Bub (10) nicht mehr in Lebensgefahr

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Zwei Tage nach dem schrecklichen Unfall in der Wittelsbacherstraße, bei dem ein 51-jähriger Rollerfahrer ums Leben kam, gibt es wenigstens eine gute Nachricht.

Der zehnjährige Bub, der am Samstag bei dem tragischen Unfall an der Kreuzung Schmetterer-/ Wittelsbacherstraße schwer verletzt worden war, schwebt nicht mehr ins Lebensgefahr. Das hat die Polizeiinspektion Rosenheim inzwischen gegenüber Radio Charivari bestätigt.

Der Junge war am Samstagabend als Sozius auf dem Roller seines Vaters unterwegs, als die beiden an der Kreuzung zur Schmettererstraße von einem 18-jährigen Autofahrer aus Tirol erfasst wurden. Der 51-jährige Mann erlag kurz darauf seinen schweren Verletzungen. Der Zehnjährige war mit dem Hubschrauber vom Gelände der Rosenheimer Feuerwehr zunächst in eine Münchner Klinik geflogen worden.

Die Wittelsbacherstraße nach dem tödlichen Unfall

Zum Unfallhergang können noch keine neuen Angaben gemacht werden. Derzeit prüft ein Gutachter den genauen Ablauf. Unsere User hatten die aus ihrer Sicht schlechten Sichtverhältnisse an der Unfallstelle in den sozialen Netzwerken in ihren Reaktionen zum Teil massiv kritisiert.

Radio Charivari/mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser