Wirt ging mit Messer auf Passanten los

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Fast wäre es in der Nacht zu einer Bluttat gekommen! In Rosenheim attackierte ein Wirt (47) eine Gruppe von vier jungen Leuten mit einem großen Messer.

Eine zufällig vorbeikommende Polizeistreife konnte am frühen Dienstagmorgen, gegen 2:30 Uhr, eine Messerattacke auf Passanten beenden. Der Täter wurde in der Innstraße festgenommen.

Kurz zuvor war nach einem Streit der Wirt eines Lokals, ein 47-jähriger Rosenheimer, mit einem großen Messer auf eine Gruppe von vier jungen Leuten losgegangen. Er bedrohte sie und schlug einer 20-Jährigen mit der Faust ins Gesicht.

Die beiden Männer aus der Gruppe konnten weitere Angriffe zunächst abwehren, bis die Beamten den Wirt schließlich entwaffneten. Der Mann war stark alkoholisiert und verbrachte den Rest der Nacht in einer Zelle bei der Polizeiinspektion Rosenheim.

Junge Frau musste ins Krankenhaus

Er muss nun mit mehreren Anzeigen wegen Körperverletzung, Bedrohung und Verstößen nach dem Waffengesetz und dem Gaststättengesetz rechnen, weil er das Lokal möglicherweise ohne Erlaubnis betrieb.

Die junge Frau wurde zur weiteren Behandlung mit dem Rettungswagen ins Klinikum Rosenheim verbracht, da sie eine starke Prellung erlitt und über Übelkeit klagte.

Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © red/Fotomontage

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser