Hier frühstücken die streikenden Postler

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Post-Streikler in der Innenstadt von Rosenheim beim Frühstück am Max-Josefs-Platz

Rosenheim - Der unbefristete Streik bei der Deutschen Post geht weiter! Ein Ende des Gefechts ist noch lange nicht in Sicht. Am Morgen trafen wir die streikenden Postler.

Der Kampf um eine Lösung des Tarifkonflikts zwischen ver.di und der Post geht weiter. Immer mehr Briefträger und Postboten schließen sich den unbefristeten Streiks an.

Die Frage, wie lange die Streiks noch andauern werden, lässt sich derzeit nicht beantworten. Andreas Gebhart, Betriebsrat im Zustellgebiet Rosenheim, rechnet damit, dass der Streik höchstwahrscheinlich noch bis in die nächste Woche andauern wird. Die Dauer sei abhängig vom Verhalten der Deutschen Post.

Die Streiks haben eine große Auswirkung auf die Region. Bewohner sollten sowohl in dieser, als auch in nächster Woche mit langen Verzögerungen bei Briefzustellungen rechnen. "Etwa zwei Drittel der oberbayerischen Bezirke sollen keine Pakete erhalten", so Betriebsrat Gebhart.

Solange der Kampf für bessere Arbeitsbedingungen weitergeht, müssen sich Brief- und Paketempfänger also noch ein wenig gedulden.

Der Hintergrund des Streiks

Neben Gehältern und kürzeren Arbeitszeiten geht es vor allem um die Arbeitsbedingungen in den neuen regionalen Paketgesellschaften. Für deren mehr als 6000 Beschäftigte, die nicht streiken dürfen, gelten andere ungünstigere Tarifverträge. Verdi fordert eine Rückführung der Gesellschaften in den Konzern und damit in den Haustarifvertrag.

Nadina Tutic

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser