Stadt fasst Beschluss über Antrag des Wirtschaftlichen Verbands *Mit Voting* 

17 Tage Wiesn: Rosenheimer Herbstfest startet 2021 an einem Freitag 

Das Herbstfest in Rosenheim geht im Jahr 2021 von 27. August bis 12. September und dauert somit einen Tag länger. Die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses folgten damit dem Antrag des Wirtschaftlichen Verbands (WV) auf Verlängerung des Festes. 
+
Das Herbstfest in Rosenheim geht im Jahr 2021 von 27. August bis 12. September und dauert somit einen Tag länger. Die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses folgten damit dem Antrag des Wirtschaftlichen Verbands (WV) auf Verlängerung des Festes. 

Rosenheim - Im kommenden Jahr wird der Eröffnungstag des Herbstfests Rosenheim vorverlegt: Einzug und Anstich in den Festzelten ist nicht wie gewohnt an einem Samstag sondern an einem Freitag. 

Update, 16. Juni, 18 Uhr: Rosenheimer Herbstfest 2021 startet früher

Der Rosenheimer Haupt- und Finanzausschuss sprach sich am frühen Abend des 16. Juni für eine Verlängerung des Herbstfests 2021 aus. Der Wirtschaftliche Verband (WV) nahm das 160. Bestehen des Herbstfestes zum Anlass, eine Verlängerung bei der Stadt zu beantragen. Auch aufgrund des Pandemie-Ausfalls in diesem Jahr begrüßten die Mitglieder des Ausschusses den Antrag einstimmig.


Lediglich beim Start des Festzugs sprach man sich mehrheitlich für 17 Uhr und nicht für mittags, 12 Uhr, aus. O'zapft in den Festzelten wird im Anschluss an den Einzug um 18 Uhr. Des Weiteren soll es für diesen Eröffnungstag – wie es bereits im Jahr 2011 der Fall war – keine Platzreservierungen geben.

Der Samstag, 28. August 2021, soll von der Öffnungszeit an die übrigen Wochentagregelungen angepasst werden (Start 11 Uhr). Somit dauert das Jubiläums-Herbstfest im nächsten Jahr 17 statt wie bisher 16 Tage und geht von 27. August bis 12. September 2021.


Die Reaktionen aller Parteivertreter, die Diskussion im Ausschuss sowie die Reaktion des WV auf diesen Beschluss fassen wir in einem gesonderten Bericht zusammen.

Ihre Meinung ist gefragt: 

Vorbericht, 16. Juni, 14.30 Uhr: Geht das Herbstfest 2021 in die Verlängerung?

Es war eine bittere Pille, die sowohl Veranstalter und Mitwirkende des Fests als auch Herbstfestbegeisterte schlucken mussten: Wie allen Festen, die in 2020 geplant waren, macht das Corona-Virus auch dem Rosenheimer Herbstfest heuer einen Strich durch die Rechnung. Bis zum Schluss hielt sich der Wirtschaftliche Verband (WV) alle Möglichkeiten und Alternativen offen, am Ende jedoch blieb nur die Absage. 

Die Verantwortlichen rund um den WV aber planen bereits eifrig für das kommende Jahr und sind nun mit einem entsprechenden Anliegen an die Stadt herangetreten. Die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses in Rosenheim diskutieren am Dienstag, 16. Juni, ab 17 Uhr über einen Antrag des Wirtschaftlichen Verbands. Es geht um eine Verlängerung des Herbstfestes im Jahr 2021. So könnte im nächsten Jahr nicht nur wie gehabt 16, sondern ein paar Tage länger gefeiert werden auf der Loretowiese. Die Entscheidung dazu soll noch am Abend fallen. rosenheim24.de berichtet zeitnah über den Ausgang. 

Alternativen in Rosenheim für 2020

Das Verbot für Großveranstaltungen gilt wohl bis 31. August 2020. Dennoch gibt es alternative Ideen, die den Ausfall des Herbstfests 2020 ausgleichen sollen. So soll es beispielsweise einen "Sommer in der Stadt" in Form eines dezentralen Herbstfests geben, bei dem sich die Leute "wenigstens ein bisserl in Rosenheim vergnügen können", erklärt Max Fahrenschon, Vorsitzender der Rosenheimer Schausteller im Interview mit rosenheim24.de. Konzept und Ablauf werden ebenfalls in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 16. Juni Thema sein. Den endgültigen Beschluss fällt der Stadtrat in der nächsten Sitzung am Mittwoch, 24. Juni. 

Auch die Gastronomen sind am Überlegen, wie sie aus der Krise Kapital schlagenkönnten: Um aus der Not eine Tugend zu machen, hat die Flötzinger Brauerei gemeinsam mit Korbinian Vogl ein Konzept für einen "Pop-Up-Biergarten" auf der Loretowiese in Rosenheim entwickelt. Wegen des wegfallenden Herbstfests werde der Platz ohnehin nicht genutzt heuer. 

Auch das Team der Team der "Lausa-Bar" sitzt mit im Boot und sorgt dafür, dass der Durst der Gäste gestillt wird. Geöffnet ist der Biergarten seit dem 12. Juni nur an warmen und sonnigen Tagen ab Nachmittags. Über die genauen Öffnungszeiten werden die Gäste über die Social-Media Kanäle informiert. Voraussichtlich wird der Betrieb bis Ende des Sommers laufen.

mb

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare