Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schlägerei an Weihnachten in Rosenheim

Brutale Attacke am Busbahnhof - Unbekannter bricht 28-Jährigem die Nase

Einem 28-Jährigem wurde die Nase gebrochen.
+
Einem 28-Jährigem wurde die Nase gebrochen.

Rosenheim - Am Busbahnhof ist es an Heilig Abend zu einem Vorfall gekommen, bei dem einem 28-jährigem Mann die Nase gebrochen wurde.

Nach Informationen von rosenheim24.de war der Betroffene mit Freunden auf dem Heimweg vom feiern, als er am Busbahnhof von einem Mann gefragt wurde, ob noch Busse fahren würden. "Ich habe dann zu ihm gesagt, dass Weihnachten ist und deshalb natürlich keine Busse fahren." Der Mann fühlte sich durch diese Aussage des 28-Jährigen wohl provoziert. "Der hat auf einmal losgeschlagen."

Nach Aussage des mutmaßlichen Opfers kam der Schlag so unvermittelt, dass es wenig Möglichkeiten zur Abwehr gab. "Ich bin in Ohnmacht gefallen. Das Nächste was ich weiß ist, dass die Polizei dann da war und der ganze Busbahnhof voller Blaulichter." Der Täter soll von einem Zeugen aufgehalten worden sein, weiter auf den Bewusstlosen einzutreten. Daraufhin rannte der Unbekannte weg. Der 28-Jährige erlitt bei der mutmaßlichen Attacke einen Nasenbeinbruch, welcher genäht werden musste.

Polizei ermittelt

Die Polizei möchte sich im Moment noch nicht näher zu dem Tathergang äußern, bestätigte jedoch den Vorfall. "Der Tathergang ist noch nicht schlüssig. Wir werden in den nächsten Tagen Zeugen befragen." Der Grad der Alkoholisierung soll bei den Personen vor Ort nicht unerheblich gewesen sein. Der Vorfall habe sich zwischen 0 und 2 Uhr ereignet.

Gegenüber rosenheim24.de gab das Opfer Auskunft über das Aussehen des Täters. Dieser soll zwischen 20 und 25 Jahre alt sein. Er soll ein schwarzes Kappi getragen haben. Die Größe schätzt der Betroffene auf circa 170 bis 180 cm. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter 08031 2000 bei der Polizei Rosenheim zu melden.

frg

Kommentare