+++ Eilmeldung +++

Mehrere Standorte betroffen

Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 

Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 

Ist der Feuerteufel zurück?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim – Eine Brandserie erschütterte den östlichen Landkreis Rosenheim noch bis zum Sommer dieses Jahres. Was die Polizei von einer Rückkehr des vermeintlichen Feuerteufels hält:

Nach fast fünf Monaten Ruhe, scheint der Feuerteufel in der Region zurück zu sein. Die Polizei schließt eine Rückkehr zumindest nicht aus, wie der Polizeisprecher Jürgen Thalmeier gegenüber rosenheim24 sagt.

Es gibt zumindest einige Gemeinsamkeiten: bei dem Stadelbrand in Halfing in der Nacht zum Dienstag, 4. Dezember, handelte es sich ebenfalls, wie bei den anderen Bränden zuvor, um ein landwirtschaftliches Anwesen. „Es ist damit wieder das gleiche Ziel und mit Halfing ist auch wieder die gleiche Region betroffen. Auch die anderen Brände gab es im östlichen Landkreis von Rosenheim“, erklärt Thalmeier weiter.

Brand in Halfing:

Brand einer Scheune

Weitere Gemeinsamkeiten müssten jetzt noch abgeklärt werden. Zum Beispiel, ob beim Tatort in Halfing auch ein silberfarbenes Auto gesehen worden sei, so Thalmeier. Ein solches, von der Marke BMW, sei Zeugen in der Vergangenheit an den Tatorten aufgefallen, auch zuletzt im Juli dieses Jahres beim Brand in Prutting.

Lesen Sie auch:

Sollte dies der Fall sein, wäre es ein weiteres Indiz für den gleichen Feuerteufel. Die Polizei sieht dies mit gemischten Gefühlen: „Jetzt wäre Ruhe gewesen. Wenn es jetzt wieder losgehen würde, wären wir nicht gerade glücklich“, erklärt Thalmeier.

Bei dem Brand in Halfing entstand ein Schaden von rund 150.000 Euro. Insgesamt errechnet sich eine Schadenssumme, von insgesamt fünf Bränden in einem Jahr, auf rund 1,8 Millionen Euro.

kmr

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser