Rollerfahrer floh filmreif

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Mit dem Roller vor der Polizei geflohen und dann auf dem Radl geschnappt - nach einer filmreifen Flucht stellten die Beamten auch die Gründe dafür fest:

Am Mittwoch führte die Polizeiinspektion Rosenheim wieder mehrere Verkehrskontrollen durch. Gegen Nachmittag sollte im nördlichen Stadtteil von Rosenheim ein Rollerfahrer angehalten werden. Als dieser jedoch die Polizeibeamten erblickte, wendete er kurzentschlossen seinen Roller und wollte sich der Verkehrskontrolle entziehen. Unverzüglich wurde der Rollerfahrer verfolgt, dieser schlängelte sich jedoch durch mehrere Fahrzeuge, welche auf einer nahegelegenen Hauptstraße im Stau standen. Ferner fuhr der Fahrer über den Fußweg und konnte die Beamten zunächst abschütteln.

Im Rahmen einer eingeleiteten Fahndung fiel den Beamten jedoch in einem nahegelegenen Wohngebiet ein männlicher Fahrradfahrer auf. Mehrere Indizien sprachen dafür, dass es sich um den geflüchteten Rollerfahrer handeln muss. Bei einer Überprüfung räumte der Fahrer schlussendlich ein, dass er vor wenigen Minuten mit seinem Roller vor den Beamten flüchtete.

Den Grund für die Flucht stellten die Beamten ebenfalls fest. Der Fahrer hatte 1,5 Promille Alkohol und war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Seinen Führerschein musste er nämlich vor zwei Jahren aufgrund eines Trunkenheitsdeliktes abgeben.

Jedoch der Dinge nicht genug. Da der Rosenheimer nach seiner Flucht den Roller versteckte, klaute er ein Fahrrad, ehe ihn die Beamten kontrollierten. Nun machten die Beamten ernst und nahmen den Roller sowie das Fahrrad unverzüglich mit zur Polizeiinspektion. Gegen den Fahrer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Fahrraddiebstahls ermittelt.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser