Prügelei in Rosenheim endete glimpflich

Eifersuchtsdrama zwischen zwei Frauen (19) vor Gericht

Rosenheim – Wohl aus Eifersucht kam es im Frühjahr in Rosenheim zu einer Rangelei zwischen zwei 19-jährigen Frauen. Nun landete der Fall vor Gericht.

Einen kuriosen Fall hat das Rosenheimer Amtsgericht jüngst verhandelt. Es ging um eine Rangelei zweier 19-jähriger Frauen. Eifersucht, weil beide einmal mit der gleichen Partnerin zusammen waren, soll der Auslöser gewesen sein.

Demnach feierte eine 19-jährige Verkäuferin in der Nacht vom 28. zum 29. April mit Freunden in einem Nachtklub an der Kaiserstraße. In der Folge erhielt sie eine Anzeige von einer 19-jährigen Altenpflegerin wegen einer Prügelei, wie ovb-online.de berichtet.

Allerdings kann sich die Verkäuferin nicht an den Vorfall erinnern, weil sie derart betrunken war, ist sich jedoch sicher, die Tat nicht begangen zu haben, da das "nicht meine Art sei".

Weil die Schilderungen der Altenpflegerin immer widersprüchlicher wurden, wurde das Verfahren am Ende gegen die Zahlung einer Geldbuße in Höhe von 500 Euro an die Diakonie in Rosenheim einzustellen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf ovb-online.de und in Ihrer Heimatzeitung.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser