Direkt vor dem Bahnhof:

Löste ein Taschenmesser-Wurf Prügelei aus?

Rosenheim - Erst gab es "nur" verbal Ärger. Dann soll ein aufgeklapptes Taschenmesser in eine Personengruppe geflogen sein. Daraufhin kam es zu einer handfesten Schlägerei.

Am frühen Samstagabend kam es nach einem verbalen Streit mit Beleidigungen und Bedrohungen zwischen einem 29-jährigen Mann aus Bad Aibling und einer kleineren Personengruppe zu Handgreiflichkeiten. Im weiteren Verlauf soll der 29-Jährige ein Taschenmesser mit ausgeklappter Klinge in die Gruppe geworfen haben. Danach versuchten zwei Männer ihn bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Dies endete in einer Prügelei.

Bei der Aufnahme vor Ort durch die Polizeiinspektion Rosenheim, welche durch die Bundespolizei unterstützt wurde, stellte sich jedoch heraus, dass sich die Aussagen der anwesenden Zeugen deutlich widersprachen. Da fast alle Personen alkoholisiert waren, werden alle Beteiligten demnächst Post von der Polizei erhalten, "um Licht in die Dunkelheit" zu bekommen. Auf die Beschuldigten warten nun mehrere Anzeigen.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser