Prozess nach Streit in Rosenheim

Auf Motorhaube gesprungen oder vorsätzlich angefahren?

  • schließen

Rosenheim - Wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr musste sich ein 23-jähriger Rosenheim vor dem Amtsgericht verantworten. Sprang ein Mann auf die Motorhaube eines Audi oder wurde er vorsätzlich angefahren? 

Am Neujahrstag befuhr der Rosenheimer mit seinem Audi den Ludwigsplatz in Fahrtrichtung Kaiserstraße. Als es zu Stauungen kam, scherte er aus und fuhr an der wartenden Schlange vorbei nach vorne. Dort erkannte er einen betrunkenen Mann, welcher mitten auf der Fahrbahn stand und die Autos am Weiterfahren hinderte

Als der Audi-Fahrer das vordere Ende der Warteschlange erreicht hatte, sei er im Kriechtempo mit schleifender Kupplung auf den Betrunkenen zugerollt – in der Hoffnung, der Betrunkene würde daraufhin begreifen, dass er die Fahrbahn zu verlassen habe, wie das Oberbayerische Volksblatt berichtet.

Wie die Polizei bereits im Januar mitteilte, handelte es sich bei dem Betrunkenen um einen 39-Jährigen aus Solingen. Dieser zeigte sich unbeeindruckt von dem Auto, sprang auf die Motorhaube des Audis und schlug auf das Fahrzeug samt Windschutzsscheibe ein. Der 23-jährige Rosenheimer rutschte daraufhin von der Kupplung ab und der Mann auf der Motorhaube, welcher zum Tatzeitpunkt 3,47 Promille im Blut hatte, stürzte auf die Straße. 

Mann machte sich einen "Spaß" daraus 

Der nachweislich alkoholkranke 39-Jährige konnte sich vor Gericht jedoch nur noch lückenhaft an den Unfall erinnern. Er bestätigte, dass er damals am Abend des 1. Januar volltrunken sich einen "Spaß" daraus gemacht hatte, die Autos anzuhalten, wie das OVB am Dienstag schreibt. 

Nachdem keine Absicht des Angeklagten nachgewiesen werden konnte, andererseits bei einer Fahrlässigkeit der Betrunkene fraglos ebenfalls eine Mitschuld trug, stellte die Richterin das Verfahren gegen Zahlung eines Bußgeldes ein. 

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Collage (pixabay/Simon Lenze)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser