Randale in Klinik, besoffen am Steuer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Am Freitag und in der Nacht auf Samstag hatte die Polizei wieder viel zu tun: Ein Niederbayer randalierte im Klinikum und Besoffene waren auch wieder unterwegs...

Am 7. November sowie in der Nacht zum 8. November hatte die Rosenheimer Polizei wieder einiges zu tun. Gegen 12 Uhr fiel zunächst ein aggressiver 38-jähriger Niederbayer im Klinikum Rosenheim negativ auf. Dieser beleidigte das Personal und verhielt sich äußerst aggressiv. Zudem war er unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln und außerdem noch betrunken. Durch Beamte der Polizei Rosenheim wurde ihm deswegen ein Platzverweis ausgesprochen.

Als wäre das noch nicht genug gewesen, klaute dieser vor den Augen der Beamten ein Fahrrad und versuchte mit diesem davonzufahren.Dies gelang ihm auf Grund seiner Alkoholisierung nicht wirklich. Nachdem er sich nicht mehr sicher auf dem Fahrrad halten konnte, fast 1,5 Promille hatte und noch unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand, erwartet ihn neben der Anzeige bezüglich des Diebstahls des Fahrrades nun auch ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Auch ein 55-jähriger Schloßberger setzte sich trotz übermäßigem Alkoholkonsum ans Steuer. Als Fahrer eines Hyundai befuhr der Schloßberger am Freitag gegen 23 Uhr die Kuglmoosstraße in Stephanskirchen. Auf Grund seiner unsicheren Fahrweise wurde er einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde erheblicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Auf Grund dessen wurde der Führerschein des Schloßbergers sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden. Auch diesen Herren erwartet nun ein Verfahren bezüglich Trunkenheit im Verkehr.

Kurze Zeit später, gegen 0.15 Uhr, wurde ein 39-jähriger Lkw-Fahrer aus Großkarolinenfeld in der Jägerstraße in Rosenheim einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Auch bei dieser Kontrolle wurde starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Auch hier wurde die Weiterfahrt unterbunden und sowohl der Fahrzeugschlüssel als auch der Führerschein sichergestellt. Auch diesen Pkw-Führer erwartet nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser