Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei fahndet mit Hochdruck

Am hellichten Tag mitten in Innenstadt: Mann schlägt Frau ins Gesicht - mit Hintergedanken

Ein Unbekannter hat einer Frau mitten ins Gesicht geschlagen, um sie danach zu beklauen.
+
Ein Unbekannter hat einer Frau mitten ins Gesicht geschlagen, um sie danach zu beklauen.

Die Frau steht unter Schock: Am helllichten Tag schlug ihr ein Mann mitten in Rosenheim ins Gesicht - er hatte es auf etwas Spezielles abgesehen.

Rosenheim - Was für ein Verbrechen: Am helllichten Tag schlägt ein unbekannter Täter einer 55-Jährigen mitten ins Gesicht - er hat es auf ihren Geldbeutel abgesehen. 

Passiert ist der Überfall im Bereich des Durchgangs von der Nikolaistraße zum Mittertor. Die Kriminalpolizei Rosenheim ermittelt jetzt und bittet die Bevölkerung um Hinweise.

Der Unbekannte schlug unvermittelt zu

Die Tat geschah zwischen 10.00 und 10.30 Uhr. Die 55-Jährige wurde nach ihrem Einkauf von einer männlichen Person angesprochen. Der Mann schlug der Geschädigten dann unvermittelt ins Gesicht und entriss ihr die Geldbörse. Der Täter flüchtete danach zu Fuß in unbekannte Richtung. 

Opfer kann keine Beschreibung abgeben

Laut Auskunft des Opfers hatte den Vorfall eine Zeugin beobachtet, die noch vergeblich versuchte, Kontakt zur Geschädigten aufzunehmen. Eine Beschreibung der Zeugin sowie des Täters konnte die Geschädigte nicht abgeben.

Zur Aufklärung bittet das Fachkommisariat für Raubdelikte der Kripo Rosenheim um sachdienliche Hinwese unter der Telefonnummer 0 80 31/20 00. 

- Sind jemandem Personen unmittelbar vor oder nach der fraglichen Tatzeit im näheren Umfeld der Nikolaistraße aufgefallen?

- Zudem wird die Zeugin, die den Vorfall beobachten konnte, gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

joho

Lesen Sich auch: Drei bewaffnete Überfälle auf Tankstellen in Oberhaching, und zwei Mal auf dieselbe in Holzkirchen gab es im Januar. Nun wurde ein junges Pärchen festgenommen*.

In Hessen werden nach einem gewalttätigen Überfall auf einem Wetzlarer Schulgelände die Täter mit diesen Phantombildern* gesucht. Ebenfalls auf der Flucht sind zwei Täter in Dachau: Sie erbeuteten Geldbörse und Handy. Das 45 Jahre alte Opfer des Raubes wurde verletzt.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare