Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Streit, Pfefferspray, ein Ast und ein Unfall

Grillfeier in Endorfer Au endet extrem hitzig

Rosenheim - Eine Pfefferspray-Attacke, ein Schlag auf den Kopf mit einem Ast und ein spektakulärer Unfall - das ist das "Ergebnis" einer Grillfeier in der Endorfer Au:

Am Sonntag gegen 14.50 Uhr wurde der Polizei Rosenheim ein Verkehrsunfall in der Hochgernstraße in Rosenheim gemeldet, bei dem ein Autofahrer von der Fahrbahn abkam und einen Gartenzaun durchfuhr und einen geparkten Anhänger beschädigte.

Voraus ging, dass ein 26-jähriger Mann einem 30-jähriger Rosenheimer aus dem Familienkreis auf einer privaten Grillfeier in der Endorfer Au in Rosenheim nach einem Streit zunächst Pfefferspray ins Gesicht sprühte und ihm anschließend einen Ast auf den Kopf schlug. Nach dem Angriff rannte der Täter in Richtung Oberwöhr davon, gefolgt vom Opfer, welcher eine stark blutende Platzwunde auf der Stirn infolge des Stockschlages erlitt.

Ein weiterer Gast der Grillfeier wollte wohl eine erneute Eskalation des Streits verhindern und fuhr den beiden in seinem Auto hinterher. Um die Davonlaufenden einholen zu können, fuhr er deutlich schneller, als die erlaubten 30 km/h. An der Ecke der Breitensteinstraße mit der Hochgernstraße gerieten die beiden Kontrahenten wieder aneinander und in Zuge dessen auf die Fahrbahn. Der von hinten auf der Hochgernstraße herannahende Pkw-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nur durch ein Ausweichmanöver verhindern, welches im Garten einer Wohnanlage endete. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzungen und Straßenverkehrsgefährdung.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare