Einbruch in Rosenheimer Juweliergeschäft aufgeklärt

Uhren-Gangster in Warschau ins Netz gegangen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Am Donnerstagnachmittag hat die Warschauer Polizei drei Kriminelle festgenommen. Somit konnte auch ein spektakulärer Juwelier-Raub in Roseneheim aufgeklärt werden.

Der Einbruch in ein Juweliergeschäft vom 18. November des vergangenen Jahres konnte aufgeklärt werden. Drei international agierende Täter wurden mit der Beute, 30 hochwertige Uhren im Wert von knapp 60.000 Euro, in Polen festgenommen.

In den frühen Morgenstunden des 18. November haben die professionellen Einbrecher das Juweliergeschäft am Max-Josefs-Platz aufgesucht und ausschließlichhochwertige Uhren im Wert von 60.000 Euro aus der Auslage entwendet

Bereits am späten Donnerstagnachmittag überprüfte die Polizei in Warschau einen Pkw, in dem sich drei Polen im Alter von 41, 39 und 37 Jahren befanden. Im Fahrzeug wurden 30 hochwertige Armbanduhren aufgefunden, die letztendlich dem Einbruch in das Rosenheimer Juweliergeschäft zugeordnet werden konnten. Die drei Männer wurden daraufhin festgenommen.

In enger Zusammenarbeit mit den polnischen Fachdienststellen und dem Bundeskriminalamt konnte zwischenzeitlich ermittelt werden, dass diedrei festgenommenen Männer einer polnischen Gruppierung angehören, die sich auf Einbrüche in Juweliergeschäfte spezialisiert hatte. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen dürfte dies nicht ihr erster Einbruch gewesen sein. Die Kripo prüft derzeit Zusammenhänge mit weiteren Taten im Bundesgebiet, die mit dem gleichen Modus Operandi begangen wurden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser