Entsetzen bei Müller: Kind fällt in die Tiefe

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Am Freitagnachmittag gab es beim Drogeriemarkt Müller in Rosenheim einen Unfall an den Rolltreppen. Ein Junge (11) stürzte drei Meter tief und verletzte sich am Kopf.

Wie die Rosenheimer Polizeiinspektion auf Anfrage von rosenheim24 mitteilte, verlor er das Gleichgewicht, als er auf einer Rolltreppe herumspielte. Der Junge fuhr zunächst die Rolltreppe nach oben. Etwa mittig treffen die aufwärts und abwärts führenden Rolltreppen aufeinander. Der Elfjährige griff an das gegenüberliegende Laufband und hielt sich daran fest. 

Der Junge stürzte daraufhin kopfüber drei Meter in die Tiefe und schlug auf dem gepflasterten Boden auf!

Laut Polizeiangaben zog sich der aus Hessen stammende Junge dabei "mittelschwere Kopfverletzungen" zu. Ein Notarzt versorgte ihn. Lebensgefahr bestehe laut Polizei glücklicherweise nicht.

Seine Eltern waren ebenfalls in dem Geschäft. Derzeit schaut es so aus, als ob sie, aufgrund der Spontaneität der Ereignisse, den Unglücksfall nicht hätten verhindern können.

Dieser Unfall, der sich gegen 14 Uhr abspielte, wurde wohl von einigen Kunden beobachtet. So wurde auch unsere Redaktion von Usern darauf aufmerksam gemacht.

Marcel Görmann

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser