Amokwarnung: Schreckmoment an der Realschule

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Rosenheim - An der Johann Rieder Realschule machte heute ein beunruhigendes Gerücht die Runde. Ein Schüler schien eine große Gefahr entdeckt zu haben.

Einige Eltern waren sehr besorgt, als sie am Freitag, 21. Dezember, nach der Schule von ihren Kindern hörten, es habe im Laufe des Schultages einen "Amok-Alarm" gegeben. Zum Glück war es nicht so schlimm, wie es sich zuerst anhören mag.

rosenheim24 sprach mit Schulleiter Wolfgang Forstner, der die Lage schnell aufklären konnte. Ein Schüler glaubte, er habe Anzeichen dafür entdeckt, dass eine andere Person einen Amoklauf an der Schule plane. Er wendete sich mit seinem Verdacht an die Schule, die wiederum die Polizei verständigte. Die Polizeibeamten konnten bereits nach kurzer Recherche Entwarnung geben. Es bestand keine echte Gefahr und die Befürchtungen beruhten offenbar auf einem Missverständnis.

Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd sagte gegenüber rosenheim24, dass ihnen nichts über einen geplanten Amoklauf bekannt ist.

Robert Märländer

 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser