Floriansjünger zum zweiten Mal gefordert

Nächtlicher Feuerwehreinsatz am Müllheizwerk Rosenheim - Ursache jetzt bekannt

+

Rosenheim - Im Müllheizkraftwerk in Rosenheim kam es innerhalb kurzer Zeit zu zwei Einsätzen der Feuerwehr. Glücklicherweise wurden bei beiden Bränden keinen Personen gefährdet.

Update, Sonntag (23. Februar), 7.12 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Am Freitag, den 21. Februar, kam es am Nachmittag gegen 15 Uhr zu einem Brand in einem Müllheizkraftwerk der Stadtwerke Rosenheim. Ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich entstand.


Nach erfolgreichem Löschen durch die Feuerwehr Rosenheim, begannen Mitarbeiter der Stadtwerke mit den Aufräum- und Reparaturmaßnahmen. Als diese gegen 23 Uhr abgeschlossen waren, wurde in einem getrennten Nebengebäude ebenfalls eine Rauch- bzw. Feuerentwicklung festgestellt. Umgehend wurden erneut die Feuerwehr und der Rettungsdienst hinzugezogen.

Aufgrund eines technischen Defekts begann das Isolierungsmaterial einer Turbine zu brennen. Dieses konnte durch die Feuerwehr zunächst gelöscht und anschließend abgetragen werden. Personen wurden auch bei dem zweiten Brand nicht gefährdet. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich. Ein Fremdverschulden kann von Seiten der Feuerwehr und der Polizei ausgeschlossen werden.


Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Update, Samstag (22. Februar), 9.30 Uhr - Feuerwehr erneut gefordert

In der Nacht von Freitag auf Samstag musste die Feuerwehr erneut zum Müllheizwerk in Rosenheim ausrücken. Dort kam es nach Informationen von vor Ort offenbar zu einem Brand im Bereich einer Turbine. Bereits am Freitagnachmittag waren die Floriansjünger gefordert, als im Keller ein Brand ausbrach. 

Feuerwehr am Müllheizwerk in Rosenheim im Einsatz

 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner

Ein Sprecher der Polizei Rosenheim bestätigte auf Nachfrage von rosenheim24.de den nächtlichen Feuerwehreinsatz. Weitere Details konnte der Sprecher allerdings nicht nennen. Diese folgen in einer Pressemitteilung.

Update, 20 Uhr - Pressemeldung Polizei Rosenheim

Am Freitag den 21. Februar, gegen 14.45 Uhr, kam es in der Müllverbrennungsanlage der Stadtwerke Rosenheim aufgrund eines technischen Defektes zu einem Brand. Durch 50 Angehörige der freiwilligen Feuerwehren Rosenheim und Westerndorf St. Peter konnte das Feuer im Bereich des Kellers unter Kontrolle gebracht und schließlich gelöscht werden. Des Weiteren befanden sich vorsorglich 20 Mitarbeiter des Rettungsdienstes vor Ort.

Durch den Brand kam es glücklicherweise zu keinem Personenschaden. Es entstand jedoch ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

Im Zeitraum der Löscharbeiten musste die Schönfeldstraße für etwa zwei Stunden gesperrt werden, was zu nicht unerheblichen Störungen im Straßenverkehr führte.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Brand in Müllheizkraftwerk Rosenheim

 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner
 © Josef Reisner

Update, 16.20 Uhr - Brand gelöscht

Wie Martin Emig, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, auf Nachfrage von rosenheim24.de berichtet, ist der Brand im Müllheizwerk inzwischen gelöscht. Der Brand sei nicht so schlimm gewesen, wie zunächst angenommen, daher sei der Sachschaden relativ gering. Zur Brandursache sind noch keine Details bekannt. Sobald die Rettungskräfte abrücken, wird der Verkehr für die Ellmaierstraße und Schönfeldstraße wieder freigegeben. 

Erstmeldung

Derzeit kommt es aufgrund eines Brandes im Müllheizwerk Rosenheim zu einem größeren Feuerwehreinsatz. Die Schönfeldstraße ist daher für den kompletten Verkehr gesperrt, teilt das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in einer Pressemeldung mit. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich zu meiden. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestehe derzeit nicht. 

Die Ellmaierstraße ist laut Informationen vor Ort ebenfalls gesperrt. Zahlreiche Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr seien vor Ort.

jv/Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare