Autofahrerin rast frontal in Fußgängerin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Bei einem wilden Überholvorgang hat eine Autofahrerin eine Fußgängerin frontal erfasst. Diese wurde zu Boden geschleudert und schwer verletzt. *Neue Infos*

Am Montag kam es „In der Schmucken“ in Rosenheim gegen 10.30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einer Fußgängerin und einer Autofahrerin. Eine 57-jährige Aiblingerin fuhr mit ihrem Subaru von der Ellmaierstraße in die „In der Schmucken“ ein. Kurz vor der dortigen Metzgerei überholte die Frau ein vor ihr fahrendes Auto und bog gleichzeitig in die links befindliche Einmündung ein.

Da sie hierbei die Kurve schnitt und zu schnell unterwegs war, übersah sie eine querende Fußgängerin, die sich bereits in der Straßenmitte befand. Die 37-jährige Halfingerin wurde frontal von der Autofahrerin erfasst und zu Boden geschleudert. Engagierte Personen, die den Unfall beobachtet hatten, leisteten sofort bis zum Eintreffen der Rettungswagenbesatzung erste Hilfe. Die Frau wurde schwer verletzt ins Klinikum Rosenheim gebracht.

Da die Subaru-Fahrerin aus dem Überholvorgang heraus in die Einmündung einbog und die Kurve schnitt, wurde gegen sie ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Der Führerschein wurde an der Unfallstelle sichergestellt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser