Vermisstensuche

Happy End: Vermisste aus Rosenheim gefunden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Rosenheim - Seit den frühen Morgenstunden am Freitag suchte die Polizei nach einer Frau. Ihr Lebensgefährte machte sich Sorgen. Ein Mann konnte nun den entscheidenden Hinweis geben:

UPDATE Samstag 18.55 Uhr:

Die gestern veröffentlichte Fahndung nach einer 30-jährigen Frau aus Rosenheim nahm heute Nachmittag nun ein glückliches Ende. Ein Mann aus dem westlichen Landkreis Rosenheim wurde durch das Bild auf die Suche aufmerksam und konnte den Beamten den entscheidenden Hinweis zum Aufenthaltsort der Dame geben. 

Sie wurde von einer Streife der Polizei Bad Aibling wohlbehalten angetroffen. Die Rosenheimer Polizei dankt allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich bei der Polizei mit Hinweisen gemeldet haben und die Fahndung auch in den Sozialen Medien geteilt haben.

UPDATE - 14 Uhr: Polizei gibt Vermisstenmeldung heraus

Im Rahmen einer Vermisstesuche kam es in den frühen Morgenstunden des 7. August zu einem Hubschraubereinsatz über dem Stadtgebiet von Rosenheim.

Die Polizei Rosenheim sucht nach einer 30-jährigen Frau aus Rosenheim, die nach einem Streit mit ihrem Lebensgefährten die gemeinsame Wohnung in Fürstätt in unbekannte Richtung verlassen hatte. Da ihr Aufenthaltsort unbekannt ist und nach derzeitigem Stand der Dinge von einer labilen psychischen Verfassung der Frau ausgegangen werden muss, bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung, die zum Auffinden der Vermissten führen könnten.

Personenbeschreibung:

160cm groß, kräftige Statur, blau/graue Augen, Schlupflider, dunkelblonde Haare zum Pferdeschwanz gebunden oder offen, hat einen “Sidecut” auf der rechten Seite, bekleidet mit schwarzen Jeans und einem weißen T-Shirt mit schwarzem Aufdruck, zudem soll sie ein Leopardenmusterjäckchen bei sich haben.

Hinweise nimmt die Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-2200 entgegen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

UPDATE - 13.10 Uhr: Immer noch spurlos verschwunden

Auf Nachfrage unserer Redaktion teilte das Polizeipräsidium mit, dass es immer noch keine Hinweise zum Verschwinden der Frau gibt. Es wurde überprüft, ob Bekannte der Frau etwas über ihren Verbleib wissen. Dies führte aber zu keinen Ergebnissen, so dass sich die Polizei derzeit die Möglichkeit einer Öffentlichkeitsfahndung offenhält.

UPDATE - 9 Uhr: Nach Zechgelage nicht mehr erreichbar

Nun hat die Polizeiinspektion Rosenheim eine Pressemitteilung zum Verschwinden der Frau veröffentlicht. In dieser heißt es:

In den frühen Morgenstunden des 7. August kam es zu einem Hubschraubereinsatz über dem Stadtgebiet von Rosenheim. Die Polizei suchte nach einer jungen Frau, die nach einem Zechgelage die Wohnung verließ. Ein Bekannter machte sich Sorgen und informierte die Polizei, da sie nicht mehr erreichbar war.

Da eine mögliche Gefahr für die Rosenheimerin nicht ausgeschlossen werden konnte, suchte man unter anderem mit dem Hubschrauber nach ihr. Die Hintergründe zum Verbleib der Frau sind derzeit noch nicht ganz klar und werden aktuell überprüft.

Erstmeldung 8.35 Uhr

Noch gibt sich die Polizei bedeckt. Auf Anfrage unserer Redaktion teilte die Pressestelle des Polizeipräsidiums mit, dass die Polizeiinspektion Rosenheim über weitere Schritte der Öffentlichkeitsfahndung berät.

Laut Radio Charivari verschwand die Frau spurlos nach einem Streit auf einer Feier. Sie wurde seitdem nicht mehr gesehen. Ein Polizeihubschrauber suchte noch in der Nacht nach der Vermissten.

mg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser