Eigentlich ist der Friedhof ab 18 Uhr geschlossen:

Bewaffnet nachts über Friedhof geschlichen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Einen ziemlich seltsamen Einsatz hatte die Polizei in der Nacht. Sie schnappte einen bewaffneten Polen auf dem Friedhof. Was hat sich dieser Mann bloß dabei gedacht?

Beamte der Polizeiinspektion Rosenheim fiel in der Nacht von Sonntag auf Montag ein 28-jähriger Mann auf dem Friedhofsgelände in Rosenheim auf. Erstaunlich, weil der Friedhof eigentlich ab 18 Uhr für die Öffentlichkeit geschlossen ist. Bei einer anschließenden Kontrolle stellte sich auch der Grund für das komische Verhalten des Polen raus. In der Brusttasche fanden die Beamten ein Messer. In der Umhängetasche hatte der 28-Jährige eine Schreckschusspistole. Natürlich besaß der Mann keine waffenrechtliche Erlaubnis.

Die Beamten nahmen den 28-Jährigen fest und brachten ihn zur Polizeiinspektion. Gegen ihn wird nun wegen Hausfriedensbruch und illegalen Waffenbesitz ermittelt. Weitere Ermittlungen müssen nun einen Bezug des Polen nach Deutschland klären.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser