Festakt im Rosenheimer Ballhaus

10 Jahre Polizeipräsidium Oberbayern Süd - Innenminister voll des Lobes

+
Von links: Polizeipräsident Robert KOPP, Bayerischer Staatsminister des Innern und für Integration Joachim HERRMANN und Oberbürgermeisterin der Stadt Rosenheim Gabriele BAUER.
  • schließen

Rosenheim - Zehn Jahre ist es nun alt das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim. Deshalb wurde am Montagabend gefeiert. Neben dem Besuch von Innenminister Joachim Herrmann gab es auch Rückblicke über die die Einsatzleiter in kleinen Talkrunden sprachen. Es ging unter anderem um das schwere Zugunglück von Bad Aibling, den WM-Mord in Bad Reichenhall und den G7-Gipfel auf Schloss Elmau.

Festlich ging es zu beim 10. Geburtstag des Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Montagabend. Nicht nur die Lokation, gefeiert wurde im Stucksaal im Rosenheimer Ballhaus, wurde dem Festakt gerecht, sondern auch die Gäste. Neben Innenminister Joachim Herrmann, Polizeipräsident Robert Kopp, Inspekteur der Bayerischen Polizei und ehemaliger Vizepräsident des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, Harald Pickert, und Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, waren einige Landtagsmitglieder (Klaus Stöttner (CSU), Otto Lederer (CSU), Claudia Köhler (Bündnis 90/Die Grünen), Andreas Winhart (AfD)) und viele andere ranghohe Beamte gekommen, um gemeinsam anzustoßen.

Bayerns Innenminister lobt hervorragende Arbeit

Nach der Eröffnungsrede von Polizeipräsident Robert Kopp in der er Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer für die "gute, verlässliche und vertrauenswürdige Zusammenarbeit mit der Polizei" und seinen Amtsvorgängern Franz Mayer und Robert Heimberger für deren hervorragende Arbeit dankte auf der er aufbauen habe können, ergriff Innenminister Joachim Herrmann das Wort und war voll des Lobes: "Unsere hochmotivierten Polizistinnen und Polizisten leisten tagtäglich rund um die Uhr eine hervorragende Arbeit." Besonders hob Herrmann in seiner Festrede die ausgezeichnete Sicherheitslage im südlichen Oberbayern mit der sehr niedrigen Kriminalitätsrate und sehr guten Aufklärungsquote hervor: "In Bayern und insbesondere hier in Oberbayern leben, heißt sicherer leben!" Herrmann bedankte sich bei den derzeit rund 2.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Polizeipräsidiums mit Polizeipräsident Robert Kopp an der Spitze für das großartige Engagement. "Unser Polizeipräsidium Oberbayern Süd ist eine Erfolgsgeschichte", lautete das Fazit des Innenministers.

Für Herrmann außer Frage: "Auch in Zukunft werden wir unsere Polizistinnen und Polizisten in ihrer Arbeit bestmöglich unterstützen."

In diesem Zusammenhang kündigte der Minister eine weitere Personalverstärkung dank der insgesamt rund 3.500 zusätzlichen Stellen für die Bayerische Polizei von 2017 bis 2023 an: "Davon wird auch das Polizeipräsidium Oberbayern Süd weiter profitieren."

Bilder vom Festakt 10 Jahre Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Garant für Ordnung, Sicherheit und Stabilität

Auch Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer hielt eine bewegende Rede: Sie sei froh darüber sei, dass das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Ihrem Rosenheim angesiedelt wurde. Die Sicherheit der Bürger stehe im Mittelpunkt: „Für uns in Rosenheim bleibt die Polizei ein Garant für Ordnung, Sicherheit und Stabilität.“ Das gelte auch für das Netz an Video-Überwachung besonders gefährdeter Areale in der Stadt, das vor allem der Verwahrlosung und dem Vandalismus vorbeugen solle.

Zahlen und Fakten über das Polizeipräsidium Oberbayern Süd:

Zum 1. Januar 2009 das damalige Polizeipräsidium Oberbayern im Zuge der Polizeireform in die Präsidien Oberbayern Nord und Oberbayern Süd geteilt. Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd hat eine Fläche von knapp 9.200 Quadratkilometern sowie einen 438 Kilometer langen Grenzbereich zu Österreich zu betreuen und ist aktuell für die Sicherheit von rund 1,3 Millionen Bürgern zuständig. 

Schon seit der Gründung des Polizeipräsidiums stieg die Zahl der Sollstellen um 180 auf derzeit insgesamt 2.482. Dazu kommt die regelmäßige Personalzuteilung: Im Frühjahr 2019 verstärkt Herrmann das Präsidium mit 76 neu ausgebildeten Polizisten, davon 30 Beamte für die fünf Grenzpolizeidienststellen. Darüber hinaus kann das Polizeipräsidium Oberbayern Süd derzeit über ein Haushaltsvolumen von rund 30 Millionen Euro verfügen, mehr als doppelt so viel, als vor zehn Jahren (14 Millionen Euro). Daneben hat das Polizeipräsidium Oberbayern Süd Spezialisten, die für besondere Einsatzlagen ausgebildet und nicht in allen Präsidialbereichen Bayerns zu finden sind, zum Beispiel eine Alpine Einsatzgruppe, eine Wasserschutzpolizei und eine Reitergruppe. Laut Herrmann hat das Polizeipräsidium Oberbayern Süd auch im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik eine Sonderstellung. Das dort angesiedelte Sachgebiet 'Landesweite IT-Verfahren" koordiniert unter anderem die taktische Nutzung des Digitalfunks für die Polizei in ganz Bayern.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT