"Großflächige Brandverletzungen"

Arbeiter stand am Brückenberg in Flammen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Rosenheim - Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es am Mittwochmittag am Brückenberg. Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert. Nun gab die Polizei weitere Details bekannt.

Nach Anfrage unserer Redaktion teilte Polizeisprecher Christian Langenmair mit, dass ein 40-jähriger Arbeiter einer österreichischen Firma am Mittwochmittag, gegen 11.45 Uhr, bei einem Arbeitsunfall schwerst verletzt wurde.

Der Mann arbeitete zum Unfallzeitpunkt mit einem Schneidbrenner, als es zu einem ungewollten Propangasaustritt kam. "Er geriet in Flammen und zog sich großflächige Brandverletzungen zu", so Langenmair gegenüber rosenheim24.de. Zwei Arbeitskollegen konnten ihn löschen und leisteten Erste Hilfe.

Der Verletzte wurde daraufhin mit einem Rettungshubschrauber in eine Münchner Spezialklinik geflogen, wo er sich derzeit im künstlichen Koma befindet.

Die Polizeiinspektion Rosenheim übernahm vor Ort die ersten Befragungen und Spurensicherungen. Die Kripo hat die Ermittlungen zum Unfallhergang nun übernommen.

Weitere Personen wurden durch den Gasaustritt nicht verletzt.

mg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser