Grausamer Fund:

Happinger See: Toter war erst 19 Jahre alt!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Ein Angler hatte am Montag eine makabre Entdeckung gemacht. Er sah im Wasser einen Mann leblos treiben. Die Feuerwehr barg anschließend die Leiche!

Beim Angeln am Nordufer des Happinger Sees sah ein Zeuge am Montagabend im Wasser einen leblosen Körper. Helfer der Feuerwehr Rosenheim, die zufällig ganz in der Nähe waren, bargen kurz darauf gegen 19.40 Uhr den Toten. Schnell war für die Beamten der Kripo Rosenheim klar, dass es sich bei ihm um einen 19 Jahre alten Asylbewerber handelt, der in einer Gemeinschaftsunterkunft im Stadtbereich wohnte.

Leiche obduziert

Die Obduktion des Toten fand auf Anordnung der Staatsanwaltschaft am heutigen Dienstagnachmittag im Rechtsmedizinischen Institut in München statt und ergab, dass der junge Mann, der Nichtschwimmer gewesen sein soll, ertrunken war. Hinweise auf fremde Gewalteinwirkung gibt es keine.

Der 19-Jährige ist nicht der erste Asylbewerber der in diesem Sommer in heimischen Gewässern ertrunken ist. Bereits im Juni ertrank ein 24-Jähriger im Ausee.

Pressemeldung: Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Leider mussten wir die Kommentarfunktion sperren, da sich viele nicht an unsere Netiquette gehalten haben. Zudem können wir die Kommentare über Nacht nicht kontrollieren. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser