Nach Crash: Mutter kracht in Unfallstelle

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rohrdorf - Die tiefstehende Sonne hat zu einem Frontal-Crash geführt. Während die Polizei den Unfall aufnahm, krachte es erneut. Eine Mutter und ihre Kinder wurden verletzt.

Ein 25-jähriger Autofahrer aus dem Gemeindegebiet befuhr am Rosenmontag gegen 15.25 Uhr die Kreisstraße von Rosenheim kommend in Richtung Achenmühle. Als er nach links in Richtung Lauterbach abbiegen wollte, übersah er aufgrund der tiefstehenden Sonne das entgegenkommende Auto eines 42-jährigen Mannes aus Grassau. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und stieß frontal gegen das vor ihm abbiegende Fahrzeug.

Durch den Aufprall wurde der Unfallverursacher in das Auto eines 47-jährigen Mannes aus Stephanskirchen geschleudert, der von Lauterbach kommend an der Einmündung wartete, um in die Kreisstraße einbiegen zu können. Alle Beteiligten blieben bei dem Unfall unverletzt. An den drei Fahrzeugen, von denen zwei abgeschleppt werden mussten, entstand ein Gesamtsachschaden von 7800 Euro.

Während die Beamten der Polizeiinspektion Brannenburg den Unfall aufnahmen, befuhr eine 48-jährige Frau aus dem östlichen Landkreis mit ihrem Pkw die Kreisstraße von Achenmühle kommend in Richtung Rosenheim. Dabei erkannte sie die bereits abgesicherte Unfallstelle zu spät und fuhr auf den nicht mehr fahrbereiten Pkw des Grassauers auf, der auf dem rechten Fahrstreifen mit eingeschalteter Warnblinkanlage stand. Die Fahrerin und ihre beiden sich im Fahrzeug befindlichen Kinder wurden leicht verletzt.

Der Sachschaden am Fahrzeug der Unfallverursacherin, das ebenfalls abgeschleppt werden musste, beträgt 10.000 Euro. Zum Frontschaden am Fahrzeug des Grassauers kam nun noch ein Heckschaden in Höhe von 2000 Euro hinzu.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser