Diebstahl in Rohrdorf

Gefällte Fichte für einen Maibaum gehalten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rohrdorf - Am Mittwoch hat die Polizei mitgeteilt, dass eine 35 Meter lange, bereits gefällte Fichte gestohlen worden sei. Nun stellte sich heraus: es war ein misslungener Maibaumdiebstahl!

Update 6.15 Uhr

Der Diebstahl der Fichte aus dem Gemeindebereich Rohrdorf konnte aufgrund eines Zeugenaufrufs rasch geklärt werden.

Der 2. Vorstand einer Kreis-Landjugend-Bewegung aus dem nördlichen Landkreis erfuhr über rosenheim24 von dem vermeintlichen Diebstahl. Reumütig und geständig meldete er sich bei der Polizei und erklärte, dass irrtümlicher Weise durch ihn angenommen wurde, es handele sich bei der Fichte um einen Maibaum, welcher so verlockend und bereits entastet auf den Abtransport warte. Mit dem Geschädigten wurden die Rückgabemodalitäten bereits ausgehandelt.

Pressebericht der Polizei vom 29. Januar

In der Zeit zwischen dem 23. und dem 27. Januar wurde im Gemeindebereich Rohrdorf, Ortsteil Thalmann, unterhalb Leitner am Berg, von unbekannten Tätern eine bereits gefällte Fichte gestohlen.

Nach Spurenlage dürfte der etwa 35 Meter lange Baum im ganzen Stück mit einem Traktor aus dem Wald gezogen worden sein.

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu dem Baumdiebstahl geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Brannenburg unter der Telefonnummer 08034/9068-0 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser