Bergen

Schwelbrand in historischem Gebäude

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Feuerwehreinsatz in Bergen: In einem 300 Jahre alten Gebäude entfachte sich in der Nacht auf Montag, 4. Mai, ein Schwelbrand.

In einem 300 Jahre alten Gebäude in Bergen ist in der Nacht auf Montag, 4. Mai, ein Schwelbrand ausgebrochen. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Um 3.32 Uhr heulten in Bergen und Holzhausen die Sirenen: In einem baugeschichtlich 300 Jahre alten Gebäude in Grubhäusl in Bergen entwickelte sich über Nacht ein Schwelbrand.

Hausbewohner hatten Brandgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Da von Außen aber kein Feuer zu sehen war, alarmierte der Einsatzleiter die Feuerwehr Siegsdorf mit einer Wärmbebildkamera nach.

Im Obergeschoß stellte die Feuerwehr schließlich den Schwelbrand fest - zwischen den Decken glimmte Dämmmaterial. Die Feuerwehr schnitt ein Loch in die Decke und entfernte das glimmende Dämmmaterial.

Die Feuerwehr vermutet, dass auf der Dämmung abgelagerte Chemikalien mit dem Dämmstoff reagiert hatten und den Schwelbrand entfachten.

Der Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 5000 Euro. Die Traunsteiner Polizei hat die Ermittlungen zur genauen Brandursache übernommen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser