Schornbad soll in neuem Glanz erstrahlen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
So sah es vor dem Umbau im Schornbad aus.

Schönau a. Königssee – Im August 2007 erreichte die Gemeinde Schönau am Königssee eine Horrornachricht. Im gemeindlichen Schornbad wurden Keime entdeckt, das Bad muss von Grund auf saniert werden.

Bürgermeister Stefan Kurz blieb nichts anderes übrig, als das Schwimmbad umgehend zu schließen. Anschließend gab es im Gemeinderat endlose Debatten, was jetzt passieren soll. Soll das Bad komplett geschlossen werden. Soll daraus ein Naturbad werden. Soll man einen Neubau wagen...

Letztendlich entschieden sich die Gemeinderäte für einen Umbau. Insgesamt soll die Maßnahme fünf Millionen Euro kosten. Die Finanzierung ist von einem entscheidenden Faktor abhängig: dem Verkauf des Triftplatzes. Auf diesem sollen Einkaufsmärkte und ein kleines Gewerbegebiet entstehen.

Schornbad: Bagger, Kran und Schaufel im Einsatz

Eine staatliche Förderung für die Baurbeiten am Schornbad gibt es nicht. Trotzdem sind im Mai die Bagger angerückt. Das Schwimmbad sei zu wichtig für die Gemeinde, erklärte Bürgermeister Stefan Kurz.

Bisher ist vorgesehen, dass das neue Schornbad im Frühjahr 2010 eröffnet werden kann. Ob der Termin gehalten werden kann, hängt ganz am Verlauf der Bauarbeiten.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser