70 Feuerwehrler kämpften gegen Schwelbrand

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rimsting - "Wohnhausbrand in Rimsting" - so lautete am Mittag der erste Einsatzbefehl für die Feuerwehr. Vor Ort angekommen, konnten Polizei und Floriansjünger die Lage rasch klären:

Am 25. September gegen 11.45 Uhr teilte die Integrierte Leitstelle Feuerwehr/Rettungsdienst bei der Polizeieinsatzzentrale den Brand eines Wohnhauses in Rimsting mit. Laut der ersten Mitteilung sollten dort auch Personen in Gefahr sein. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Prien traf wenige Minuten später kurz vor Eintreffen der Feuerwehr am Brandort ein.

Die 47-jährige Mieterin der Wohnung im zweiten Stock war bereits außerhalb des Hauses. Auch weitere Bewohner des Mehrfamilienhauses waren entgegen der ersten Meldung nicht mehr in Gefahr. Nachdem die Frau angab, dass es in ihrer Wohnung zu einem Schwelbrand kam, den sie sich nicht erklären kann, wurde die Wohnung durch die Streifenbesatzung betreten. Der Schwelbrand konnte dann relativ schnell ausfindig gemacht werden. Auf dem Bett lagen mehrere Kleidungsstücke, von denen eine starke Rauchentwicklung ausging.

Nach Ablöschen durch die zwischenzeitlich eingetroffenen Feuerwehren der Gemeinden Rimsting, Rimsting-Greimharting, Prien und Antwort wurde festgestellt, dass sich unter der Bekleidung eine Lampe befand, die den Brand verursachte. Offenbar wurde die Lampe beim Ablegen der Kleidung versehentlich und unbemerkt angeschaltet.

Da sich die Mieterin eine leichte Brandverletzung an ihrer linken Hand zuzog, wurde sie nach Erstversorgung durch den Notarzt zur weiteren Behandlung mit dem Rettungsdienst in die RoMed Klinik nach Prien verbracht.

Ein Gebäudeschaden entstand nicht. Es wurden lediglich einige Bekleidungsstücke, die brandverursachende Lampe und die Matratze beschädigt. Die oben genannten Feuerwehren waren mit rund 70 Einsatzkräften vor Ort. Neben einer weiteren Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Prien, waren zusätzlich noch ein Rettungswagen und der Notarzt am Einsatz beteiligt.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser