Feuerwehreinsatz zwischen Riedering und Stephanskirchen

Nach Blitzeinschlag: Waldstück und Traktor werden Raub der Flammen

+
  • schließen

Riedering - Große Aufregung in der Nacht zwischen Riedering und Stephanskirchen: Dort gab es in einem Waldstück einen Blitzeinschlag. In der Folge brannten ein Waldstück und ein Traktor nieder.

UPDATE, 8.50 Uhr - Waldstück und Traktor in Flammen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag waren gegen 2 Uhr morgens zahlreiche Feuerwehrkräfte gefordert, um den Brand an einem Waldstück bei einer Gärtnerei im Weiler Ried bei Riedering einzudämmen.

Neben rund 30 Quadratmeter Wald wurde auch ein Traktor, der vermutlich zur Gärtnerei gehörte, ein Raub der Flammen. Auslöser für das Feuer war ein Blitzschlag. Am Samstagnachmittag und -abend galten entsprechende Unwetterwarnungen. Über sonstige Schäden in der Region war am Sonntagmorgen jedoch nichts bekannt.

Feuerwehreinsatz nach Blitzeinschlag bei Riedering

Die Erstmeldung:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am frühen Sonntagmorgen schlug in einem Waldstück zwischen Stephanskirchen und Riedering während eines Gewitters ein Blitz in einem Baum ein. 

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen bereits meterhoch aus dem Wald. Mit vereinten Kräften der Feuerwehren Riedering, Stephanskirchen, Schloßberg und Rosenheim konnte das Feuer nach etwa 45 Minuten gelöscht werden. Insgesamt brannten etwa 30 Quadratmeter Wald nieder. Auch ein in der Nähe abgestellter Traktor im Wert von etwa 3.000 Euro wurde ein Raub der Flammen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT