Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rettungshubschrauber in Dingolfing im Einsatz

Azubi rastet bei Personalgespräch aus und schlägt Kollegen bewusstlos

Dingolfing - Ein Auszubildender ist am Dienstag (28. Mai) in den Vormittagsstunden im Rahmen eines Personalgesprächs in einem Dingolfinger Unternehmen völlig ausgerastet und schlug einen Kollegen bewusstlos.

Die Pressemeldung im Wortlaut

Der 18-jährige Auszubildende rastete am Dienstag im Rahmen eines Personalgesprächs vollkommen aus und schlug unvermittelt einen 54-jährigen Mitarbeiter der Personalabteilung mit der Faust nieder. Der 54-Jährige musste aufgrund seiner schweren Kopfverletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Über den Gesundheitszustand des Mannes liegen derzeit noch keine genauen Angaben vor. Der 18-jährige Azubi zog sich offensichtlich durch die Wucht des Schlages eine Fraktur an der Hand zu.

Die Kriminalpolizeiinspektion Landshut hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Landshut die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung übernommen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Niederbayern

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare