Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Anwohner im Umkreis von 100 Metern evakuiert

Großbrand im Kreis Dingolfing-Landau: Werkstatt in Reisbach wird Raub der Flammen

Reisbach – Ein Großaufgebot an Kräften der Feuerwehren wurde am Freitag (19. November) im Landkreis Dingolfing-Landau alarmiert.

Update, 15.20 Uhr - Werkstatt brennt vollständig aus - Wohnhaus beschädigt

Wie das Polizeipräsidium Niederbayern mitteilt, handelte es sich entgegen erster Meldungen um einen Brand in einer Werkstatt im Reisbacher Ortsteil Oberhausen. Die Werkstatt sei komplett ausgebrannt, auch das angrenzende Wohnhaus sei erheblich in Mitleidenschaft gezogen worden. Der Sachschaden dürfte sich ersten Schätzungen zufolge im sechsstelligen Bereich bewegen, Menschen seien ersten Erkenntnissen zufolge nicht verletzt worden sein.

Derzeit dauern die Löscharbeiten noch an, aufgrund der starken Rauchentwicklung werden Anwohner gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Außerdem sollen Verkehrsteilnehmer den Bereich Oberhausen/Obermünchsdorf wenn möglich weiträumig umfahren.

Da sich in der Werkstatt einige Gasflaschen befanden, werden Anwohner im Umkreis von etwa 100 Metern evakuiert. Betroffene sollen sich bei der Sammelstelle am Feuerwehrhaus Oberhausen einfinden. 

Erstmeldung, 13.52 Uhr

Wie das Polizeipräsidium Niederbayern in einer Vorausmeldung mitteilt, läuft derzeit ein größerer Feuerwehreinsatz in Reisbach im Landkreis Dingolfing-Landau. Gegen 13.06 Uhr soll es offenbar zu einem größeren Wohnhausbrand gekommen sein. Konkret soll es sich nach Polizeiangaben um ein Mehrfamilienhaus handeln.

Konkrete Informationen zu Brandursache, Ausmaß des Schadens sowie eventuell verletzten Personen liegen derzeit nicht vor.

Erst vor rund einem Monat (am 22. Oktober) ereignete sich in Reisbach ein verheerender Wohnhausbrand, bei dem insgesamt vier Personen ihr Leben verloren, darunter ein Baby. Über 20 Personen wurden damals verletzt. Den Ermittlungen zufolge soll offenbar eine nicht abgeschaltete Herdplatte ursächlich für das Unglück gewesen sein.

aic

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte

Kommentare