Treibt ein Hundehasser sein Unwesen?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - In Bad Reichenhall wurden mit Gift präparierte Wiener Würstchen aufgefunden. Hundehalter und auch Eltern sollten besonders wachsam sein:

Am Mittwochmittag fand eine 23-jährige Bad Reichenhallerin beim Gassi gehen mit ihrem Hund verdächtige Wurststückchen auf. Es handelte sich dabei um fünf kleine Wienerwurst-Stückchen, gespickt mit einer blauen körnigen Substanz. Augenscheinlich handelt es sich hierbei um Köder, die mit Rattengift präpariert sind. Endgültig konnte bislang jedoch noch nicht sichergestellt werden, ob es sich tatsächlich um Rattengift handelt. Aufgefunden wurden die Giftköder in Bad Reichenhall in der Weißstraße, Ecke Friedrich-Ebert-Allee, in der Nähe des Rupertusparks.

Der bislang unbekannte Täter legte die Köder unter den Alleebäumen direkt am Gehsteig ab. Unter jedem der fünf Alleebäume lag ein Köder. Die Giftköder wurden von der Mitteilerin an die Polizei in Bad Reichenhall übergeben. Eine Absuche der Tatörtlichkeit durch einen Polizeihundeführer ergab, dass keine weiteren verdächtigen Köder aufgefunden wurden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die diesbezüglich verdächtige Wahrnehmungen machten, sich bei der Polizei in Bad Reichenhall unter der Telefonnummer 08651 / 9700, zu melden. Selbstverständlich bittet die Polizei die Bevölkerung um erhöhte Vorsicht, insbesondere Eltern von Kleinkindern im Bereich der Tatörtlichkeit.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser