Frau erleidet Schädelbruch bei Krampuslauf

Bad Reichenhall - Zum Teil massive Ausschreitungen und schwere Unfälle haben am Wochenende die Krampusläufe im BGL überschattet. Aus Bad Reichenhall wird jetzt sogar eine Schwerverletzte gemeldet.

Wie bereits berichtet, kam es am Wochenende zum zum Teil massiven Ausschreitungen bei den Krampusläufen in Bad Reichenhall und Berchtesgaden. Aus Bad Reichenhall wurde jetzt von der Polizei ein neues Detail gemeldet:

Die 57-jährige Frau, welche bei dem Krampuslauf umgerempelt wurde und dabei stürzte, wurde nach neuesten Erkenntnissen doch schwer verletzt. Sie stürzte so unglücklich mit dem Kopf gegen einen Baum und dann auf den Boden, dass sie u.a. einen Schädelbruch erlitt. Sie wird weiterhin auf der Intensivstation behandelt.

Es werden Zeugen zu dem Vorfall gesucht, die Angaben über die Identität eines der beiden Mädchen, welche die Frau umgerempelt haben, machen können. Die verletzte Frau stand gegen 20 Uhr zwischen zwei Christkindlmarkt-Buden in der Nähe der Pizzeria Il Centro. Zwei Mädchen rannten von der Mitte des Marktes durch die Buden nach draußen. Ein Mädchen rannte die 57-Jährige um.

Die Beschreibung des Mädchens:

Das Mädchen ist etwa 1,70 m groß, sehr schlank. Es trug dunkle, enge Jeans und einen olivfarbenen Parker mit einer schwarz- grauen Strickjacke darunter. Das Mädchen hatte lange, glatte, blonde Haare mit einer dunklen Beanie-Mütze. Sie trug außerdem auffällige weiße, knöchelhohe Nike-Turnschuhe.

Das zweite Mädchen hatte lange, dunkle Haare, trug eine enge Lederjacke und enge Jeans.

Wer Angaben zur Identität einer der beiden Mädchen machen kann, soll sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Reichenhall 08651/9700 melden.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser