Spielhallen-Raub: Auswertung der Aufnahmen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der "Bavaria-Spielsalon" in Traunreut wurde erneut überfallen.

Traunreut - Der "Bavaria-Spielsalon" wurde erneut Ziel eines Raubüberfalls. Jetzt sollen Kamera-Aufnahmen die Polizei auf die Spur der Täter führen.

Bereits im Juni hatte ein bislang noch unbekannter Täter eine Angestellte des Spielsalons mit einer Waffe bedroht und ausgeraubt. Die Beute lag damals im niedrigen vierstelligen Bereich, wie die Polizei auf Anfrage von chiemgau24.de jetzt bestätigte. Und nun wurde die gleiche Spielhalle erneut Ziel eines Raubes. In der Nacht zum Mittwoch stürmten zwei vermummte Männer in die Spielothek und bedrohten dabei eine andere Angestellte und drei Gäste mit einem Messer und einer Schusswaffe. Die Täter erbeuteten dabei einen niedrigen dreistelligen Geldbetrag. Da die Räuber allerdings bewaffnet waren, wird der Überfall von der Polizei als schwerer Raub eingestuft. "Die Täter müssen mindestens mit einer dreijährigen Haftstrafe rechnen", so Andreas Guske vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd.

Die Kripo Traunstein hat in dem jüngsten Fall die Ermittlungen übernommen. Die Kamera-Aufnahmen aus den Räumen des Spielsalons sollen nun die Polizei auf die Spur der Täter führen. "Wir sind gerade dabei, diese Aufnahmen auszuwerten", erklärt Guske. Wann und ob die Polizei mit einem Lichtbild an die Öffentlichkeit geht, sei bislang noch nicht abzusehen. Man werde aber mit aller Kraft in dem Fall ermitteln. Guske: "So ein Raub soll sich nicht als normal ansiedeln."

Beschreibung der Täter

Die Täter werden als etwa 170 bis 175 cm groß beschrieben. Beide trugen gestrickte Mützen mit ausgeschnittenen Augen- und Mundschlitzen. Einer der Täter war komplett schwarz gekleidet und führte eine Schusswaffe mit. Die andere Person trug eine leuchtend weiße Jacke mit einer gebogenen, schwarzen Rückenaufschrift, sowie dunkle Hosen, weiße Socken und schwarze Turnschuhe mit hellen Nähten oder Streifen im vorderen Schuhbereich.

Wer die Personen kennt, gesehen hat oder sonst irgendetwas zu dem Überfall sagen kann, wird gebeten sich bei der Kripo Traunstein unter der Telefonnummer 0861/98730 oder bei jeder andere Polizeiinspektion zu melden.

Aus dem Video-Archiv:

red/ps

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser