"Hells Angels"-Prozess: Model-Agent sagt aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Im August vergangenen Jahres sollen zwei Mitglieder der Hells Angels, zusammen mit einem Zahnarzt, versucht haben einen Rumänen zu überfallen. Im Prozess sagte am Dienstag nun ein Model-Agent aus.

Wie die bayernwelle SüdOst berichtet, kam es am Dienstag zur Aussage des Model-Agenten im Prozess um den spektakulären Raubüberfall in Reit im Winkel. Er soll zwei Mitglieder der Motorrad-Gang Hells Angels an einen Zahnarzt vermittelt haben. Die Drei sollen anschließend einen Rumänen auf dem Hotelparkplatz in Reit im Winkel überfallen haben.

Der Zahnarzt Dr. Anton S., Michael M. und Harald B. müssen sich wegen gemeinschaftlich versuchtem besonders schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung beziehungsweise zusätzlich versuchter besonders schwerer räuberischer Erpressung vor dem Gericht verantworten. Ihnen wird vorgeworfen am 21. August 2009 einen Überfall auf den 53-jährigen Rumänen Stefan R. organisiert zu haben, um dessen Brieftasche und Luxusporsche zu rauben.

Bei seiner Aussage bestätigte der Model-Agent, dass der Zahnarzt ihn angerufen habe. Der Arzt habe ihm erzählt, dass er von dem Rumänen betrogen worden sei und rund drei Millionen Euro in angeblichen Firmenaktien angelegt habe. Die anderen Angeklagten schweigen weiterhin zu den Vorwürfen. Der Prozess wird am 27. Juli fortgesetzt, mit dem Urteil ist erst im Herbst zu rechnen.

www.bayernwelle.de

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser