Polizeihubschrauber rettet Leben

+
Das verunglückte Schlauchboot.

Eching - Am Sonntag gerieten eine 26-jährige Frau und ein ebenfalls 26-jähriger Mann aus Dachau mit ihrem Schlauchboot in einen Wasserstrudel eines Wehres in der Isar bei Dietersheim.

Durch die starke Strömung im Wehrbereich konnten sie sich nicht mehr aus eigener Kraft aus dem Strudel befreien und kenterten schließlich. Eine 43-jährige Zeugin aus Neufahrn rief sofort den Notruf und forderte Hilfe für die beiden Bootfahrer an.

Ein ebenfalls herbei gerufener Polizeihubschrauber konnte die Beiden mit einer Rettungsschlinge aus ihrer misslichen Lage befreien und an das Ufer schleppen, wo sie von einem Polizisten und einem Angehörigen der Wasserwacht aus der Isar gezogen werden konnten. Die Geretteten wurden vor Ort durch einen Notarzt versorgt. Bei der Frau bestand wegen erheblicher Unterkühlung Lebensgefahr. Beide wurden in ein nahe liegendes Krankenhaus gebracht.

Die Wasserwacht versuchte nach der Rettung der Personen, das Schlauchboot zu bergen. Da das Boot der Wasserwacht jedoch wegen der erheblichen Strömung beinahe ebenfalls in den Strudel geraten wäre, wurde der Bergeversuch abgebrochen und ein Polizist versenkte das Boot mit gezielten Schüssen, um zu verhindern, dass sich weitere Personen bei Bergungsversuchen in Lebensgefahr begeben.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser