Auf der B305 bis Marquartstein 

Betrunkener rammt fast einen Streifenwagen

Unterwössen - Irrfahrt eines betrunkenen Autofahrers: Zuerst kam es fast zu einem Crash mit einem Polizeiauto und bei der anschließenden Verfolgung ging es gefährlich weiter.

Gegen 0:30 Uhr fuhr die Grassauer Polizei auf der Ortsdurchfahrt (B305) in Unterwössen, als Ihnen plötzlich ein Auto auf ihrer Fahrbahnseite entgegen kam. Die Streife konnte durch starkes Bremsen und ein Ausweichen nach Rechts einen Unfall verhindern.

In der Folge wurde der Fahrer, ein 22jähriger Mann aus dem Achental, von der Streife verfolgt und sollte mittels Blaulicht zum Anhalten bewegt werden. Der Mann setzte seine Fahrt jedoch mit etwa 60 Stundenkilometern und groben Schlangenlinien auf der Bundesstraße Richtung Marquartstein fort.

Kurz vor Marquartstein hätte es ebenfalls beinahe eine Kollision mit einem entgegenkommenden Wagen gegeben, jedoch fuhr der offenbar betrunkene PkFahrer rechtzeitig wieder auf seine Straßenseite.

Letztlich konnte er in Marquartstein gestellt werden, wobei der junge Mann deutliche Alkoholsymptome zeigte. Ein Alkotest ergab dann auch einen Wert von über zwei Promille.

Noch vor Ort wurde der Führerschein sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

 

Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Grassau

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser