Polizei mit Schlägern schwer beschäftigt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Laue Sommernächte bedeuten oft auch viel Arbeit für die Polizei: Quer durch die Region hatte es die Polizei mit Schlägereien zu tun. Immer wieder waren Frauen involviert. *UPDATE*

Landkreis Rosenheim

Am späten Samstagnachmittag, kam es im Freibad in der Chiemseestraße in Rosenheim zu einer Auseinandersetzung zwischen vier Personen im Alter zwischen 23 und 32 Jahren. Da alle Beteiligten weder deutsch noch englisch sprachen, konnte weder der Grund der Streitigkeit, noch der Tatverlauf geklärt werden.

Fest steht jedoch, dass zwei der Beteiligten Verletzungen im Gesicht und einer eine größere Wunde an der linken Hand davon trug. Alle Beteiligten wurden ins Klinikum Rosenheim verbracht. Da zur Tatzeit eine größere Schwimmveranstaltung stattfand, hofft die Polizei nun auf Zeugen, welche den Vorfall mitbekommen haben. Hinweise werden direkt bei der Polizeiinspektion Rosenheim oder unter der Telefonnummer 08031/200-2201 erbeten.

Am Sonntag gegen 4 Uhr rückten mehrere Streifen in den Hofbräukomplex Rosenheim aus. Dort hatte ein mittlerweile getrenntes Pärchen Streit. Dabei kam es zu wechselseitigen Körperverletzungen. Sie wurde dabei am Kopf verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Klinikum eingeliefert werden.

Berchtesgadener Land

Nach Abschluss der Veranstaltung "Rock am Rathaus" im Markt Berchtesgaden kam es zu mehreren Rangeleien und einer Körperverletzung. Auch Ruhestörungen wurden mehrfach bei der Polizei gemeldet.

Zwei alkoholisierte Jugendliche wurden von unbekannten Jugendlichen angeblich grundlos ins Gesicht geschlagen. Dies geschah im Bereich des Marktbrunnens. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sie bei der Polizei zu melden.

Beim Abi-Fest im Aschauerweiherwirt bei Bischofswiesen kamen sich zwei junge Männer bei dem Streit um eine Frau in die Haare. Dabei verpasste einer der Männer dem anderen ein Veilchen.

Landkreis Traunstein

Zu einer Auseinandersetzung auf dem Volksfest Traunreut kam es am Freitag kurz vor Mitternacht. Um 23.30 Uhr beleidigte ein 18-jähriger Traunreuter einen 19-Jährigen, der ebenfalls aus Traunreut kommt. Anschließend schlug der Angetrunkene dem Älteren noch mit der Faust ins Gesicht. Zur Ursache des Streits laufen noch die Ermittlungen.

Am Samstag gegen 1.30 Uhr trafen in Fridolfing in der Rupertistraße zwei Personengruppen aufeinander. Dabei kam es nach einem anfänglich verbalen Disput zu einer handfesten Auseinandersetzung. Die Gruppen bestanden jeweils aus zwei männlichen und zwei weiblichen Personen. Ein bislang unbekannter männlicher Täter griff den ersten männlichen Geschädigten von hinten an und riss diesen zu Boden. Dabei zerbrach dessen Bierglas in seiner Hand und er erlitt eine Schnittverletzung. Ein anderer bislang unbekannter männlicher Täter zerschlug sein Bierglas am Kopf des anderen männlichen Opfers. Dieser erlitt dadurch eine Platzwunde. Die beiden Begleiterinnen der beiden männlichen Opfer wurden ebenfalls nicht verschont. Sie wurden von einer weiblichen Begleiterin der beiden Täter geohrfeigt. Die Polizei Laufen bittet Zeugen der Auseinandersetzung sich telefonisch unter 08682/8988-0 zu melden.

Zu einer Körperverletzung kam es am Freitag am St.Georgs-Platz in Traunreut. Um 13.20 Uhr schlug ein 53-jähriger Traunreuter einem 27-jährigen Traunreuter mit der Hand in den Nacken. Dieser zeigte den Vorfall anschließend bei der Polizei an. Verletzt wurde der Geschädigte offensichtlich nicht. Der genaue Sachverhalt zum Hergang ist noch unklar.

Pressemitteilungen Polizeiinspektionen Berchtesgaden, Traunreut, Rosenheim, Laufen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser