Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ermittlungen gegen Geistlichen aus Altenmarkt

Kerze unter dem Bett: Hat Pfarrer F. dieses Haus angezündet?

+
Dieses Haus könnte Pfarrer F. Anfang Februar angezündet haben.

Altenmarkt - Am Dienstag machte die Meldung die Runde, dass Pfarrer F. aus der Pfarrei Baumburg eine Mesnerin gestalkt hat - und ihr Haus angezündet haben soll. Mit großer Wahrscheinlichkeit könnte es sich um dieses Gebäude handeln:

Pfarrer F. aus der Pfarrei Baumburg im Chiemgau wurde von der Erzdiözese München-Freising für zwei Jahre beurlaubt. Das wird auf der Homepage der Pfarrei verkündet: "Der bisherige Pfarrer der Pfarrei Baumburg ist krankheitsbedingt in den zeitlichen Ruhestand versetzt worden." Grund hierfür könnten die laufenden Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Traunstein gegen den katholischen Geistlichen sein. 

Gegen Pfarrer F. (links im Bild) wird derzeit ermittelt.

Der Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Traunstein bestätigte am Dienstag gegenüber chiemgau24.de, dass gegen einen Pfarrer aus Altenmarkt ermittelt wird. Der Grund: Er soll eine Mesnerin gestalkt habe und ihr Haus angezündet haben.

Der Brand in St. Wolfgang

Die dreifache Mutter soll laut Informationen der BILD in der Kirche St. Wolfgang arbeiten - dort, wo Pfarrer F. noch bis April die katholische Pfarrei geleitet haben soll. Ein Kirchenpfleger wird von dem Online-Portal wie folgt zitiert: "Nächtelang saß er im Auto vor dem Haus." 

Als die geschiedene Frau seine Avancen nicht erwiderte, scheint der Pfarrer Anfang Februar ausgerastet zu sein und ihr Haus angezündet zu haben - Chiemgau24 berichtete über den Brand. Er brach im Schlafzimmer des Wohnhauses aus. Eine Kerze unter dem Bett soll die Ursache gewesen sein. Der entstandene Schaden wurde auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Wie BILD erfahren haben will, befindet sich der Geistliche derzeit in einer Klinik für psychisch Kranke.

In diesem Haus soll die gestalkte Mesnerin wohnen:

Ermittlungen gegen Pfarrer: Zündelte er in diesem Haus?

In diesem Haus soll die Mesnerin wohnen, der Pfarrer F. nachstellte. © xe
In diesem Haus soll die Mesnerin wohnen, der Pfarrer F. nachstellte. © xe
In diesem Haus soll die Mesnerin wohnen, der Pfarrer F. nachstellte. © xe
In diesem Haus soll die Mesnerin wohnen, der Pfarrer F. nachstellte. © xe
In diesem Haus soll die Mesnerin wohnen, der Pfarrer F. nachstellte. © xe

Die Fotos vom Brand in St. Wolfgang:

Bilder: Feuerwehreinsatz in St. Wolfgang

 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi
 © FDL/BeMi

bp

Kommentare