Priener Chor begegnete beiden Päpsten

+

Prien/Rom - Diese Rom-Reise wird die Musikgruppe "Capella Vocale" der Pfarrgemeinde "Maria Himmelfahrt" nicht mehr vergessen! Gleich zwei Päpsten begegneten die Mitglieder.

Seit dreißig Jahren gibt es die Musikgruppe „Capella Vocale“ in der Pfarrgemeinde „Maria Himmelfahrt“. Gegründet hatte dieses Ensemble Kirchenmusiker Rainer Schütz, der lange Zeit Lehrer und Chorleiter bei den Regensburger Domspatzen war und damit einen guten Kontakt zu Georg Ratzinger hat. Dessen Bruder Joseph Ratzinger statteten nun mehr der „Capella Vocale“ mit Rainer Schütz zum 30-jährigen Jubiläum einen Besuch in dessen Wohnsitz in den Vatikanischen Gärten im Vatikan ab.

Der Chor war mit 35 Mitgliedern, im Alter zwischen 11 bis 65 Jahren, per Flug nach Rom aufgebrochen, begleitet wurden sie unter anderem von Kaplan Konrad Roider von der Pfarrei Prien.

Papst Benedikt nahm sich Zeit für Einzelgespräche

Höhepunkt der Reise war die rund 45-minütige Begegnung mit Papst em. Joseph Ratzinger, der eine vielfältige und persönliche Beziehung zum Chiemgau, nach Prien und zu Chorleiter Rainer Schütz pflegt. Sichtlich erfreut und die ganze Zeit stehend zeigte sich der 86-Jährige vor seinem Wohnsitz . Der Chor stimmte Werke an, die den Papst besonders gefallen. Unter anderem erfreute der „Capella Vocale“ mit Anton Bruckners siebenstimmigem „Ave Maria“ und mit Mozarts „Ave verum“.

In Einzelgesprächen zeigte sich der emeritierte Papst hellwach und hoch interessiert über Neuigkeiten aus seiner bayerischen Heimat. Benedikt erinnerte sich an viele Details zu früheren Begegnungen in Prien und bat anschließend, die bayerische Heimat zu grüßen. Nach der Segnung der Gesangsgemeinschaft gab es zur Erinnerung an den Besuch ein Werk von Chormitglied Jakob Thalmayer, der einen Ausschnitt des Priener Kirchendecken-Gemäldes malte und in Gold fasste. Die Widmung des kostbaren Werkes lautete: „Gewidmet Papst em. Benedikt XVI aus Dankbarkeit und zur Erinnerung an den Empfang am 29. Oktober 2013. Capella Vocale Prien – Leitung Rainer Schütz“.

Plätze neben Papst Franziskus

Tags darauf hatten die Priener einen zweiten besonderen Höhepunkt. Bei der Audienz von Papst Franziskus wurden ihnen Sitzplätze unmittelbar neben dem Oberhaupt der Katholischen Kirche angeboten, was natürlich gerne angenommen wurde.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser