Frontalcrash fordert drei Tote

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Pähl/Weilheim - Horrorunfall auf der B2: Dort sind am Abend zwei Autos frontal zusammengestoßen. Die tragische Bilanz: Drei Tote, eine Schwerstverletzte und sieben Stunden Sperre!

Bei einem tragischen Verkehrsunfall, welcher sich am frühen Abend des 19.04.2013 (Freitag) im Gemeindebereich von Pähl ereignete, verloren insgesamt drei Menschen ihr Leben.

Zu dem Unfall kam es, als ein 49-jähriger Mann aus dem nördlichen Landkreis Weilheim-Schongau gegen 19.35 Uhr mit seinem Pkw die Bundesstraße 2 von Weilheim kommend in Richtung Starnberg befuhr. Kurz nach der Abzweigung Tutzing, im Auslauf einer leichten Rechtskurve, kam der 49-Jährige aus bislang unbekannten Gründen auf die linke Fahrbahnseite und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. In dem Pkw befanden sich drei 21-jährige Mädchen aus Weilheim und Umgebung, welche sich aus München kommend auf dem Heimweg befanden.

Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Pkw des 49-Jährigen, während der Pkw der drei jungen Frauen nach links über die Gegenfahrbahn auf das Bankett geschleudert wurde. Der 49-Jährige sowie die Beifahrerin im anderen Fahrzeug waren laut Polizeiangaben sofort tot. Die Fahrerin sowie ihre im Fond befindliche Mitfahrerin wurden mit Rettungshubschraubern in das Klinikum nach Harlaching bzw. ins Unfallklinikum nach Murnau geflogen.

Die Verletzungen der Mitfahrerin waren jedoch so schwer, dass sich nach Einlieferung in das Klinikum Harlaching verstarb. Die Fahrerin erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde im Unfallklinikum Murnau noch in der Nacht notoperiert. Beide Unfallfahrzeuge wurden komplett zerstört. Der Sachschaden dürfte ca. 30.000 Euro betragen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in München wurde ein Unfallgutachten in Auftrag gegeben. Der Gutachter erschien noch am Abend an der Unfallstelle.

Im Einsatz waren neben zwei Rettungshubschraubern, Rettungsdienst, mehreren Notärzten, Kriseninterventionsteams auch noch ca. 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren Pähl und Weilheim. Die B2 war zur Unfallaufnahme und der anschließenden Räumung der Unfallstelle für insgesamt sieben Stunden komplett gesperrt. Eine Umleitung wurde durch die Straßenmeisterei Weilheim eingerichtet.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd/redro24

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser