Oldtimer-Rallye: Nach 790 Kilometern im Ziel

+

Maxlrain/Bad Aibling - Die 150 Teilnehemer der Bavaria Historic Oldtimer-Rallye kamen am Samstagnachmittag vor den Bad Aiblinger Thermen ins Ziel. Sie hatten drei spannende Tage hinter sich.

Die 23. ADAC Bavaria Historic startete am Donnerstag in Maxlrain auf dem Bräustüberl-Parkplatz. Wegen des strömenden Regens konnte die Ausstellung nicht auf der Schlosswiese stattfinden.

Der Start der ADAC Bavaria Historic in Maxlrain

Start der ADAC Bavaria Historic Oldtimer-Rallye

Auch wenn wegen des Wetters weniger Oldtimer-Besitzer ihre Fahrzeuge ausstellten (sonst um 3000), war der Besucherandrang erstaunlich: rund 5000 Oldtimer-Fans drängten sich auf dem Ausweich-Ausstellungsgelände und bestaunten legendäre Autos wie "Corvette Sting Ray" von 1965, einen "Bentley" (1929) oder einen "Dodge" (1964).

Nicht nur stattliche Limousinen und Sportwagen wurden im Maxlrainer Oldtimer-Eldorado gezeigt, auch signifikante Autotypen der Nachkriegsgeschichte wie der "Trabi" und die als "Adventsauto" bezeichnete BMW Isetta ("Macht hoch die Tür"). Aufmerksamkeit erregte "Brutus", ein Fahrzeug mit Kettenantrieb von 1908, zwölf Zylinder, Hubraum 46.000 ccm.

Beim Anlassen spie die Leihgabe des Technikmuseums Sinsheim förmlich Feuer, begleitet von Qualmwolken und ohrenbetäubendem Geknatter.

Vor den Bad Aiblinger Thermen wurden die Teilnehmer dann am Samstag gegen 15 Uhr bei strahlendem Sonnenschein von vielen Oldtimer-Fans empfangen. Die Fahrer hatten ettliche Kilometer zurückgelegt und drei Etappen bewältigt.

Die Oldtimer kommen ins Ziel

ADAC Bavaria Historic-Rallye: Die Zielankunft

Für die Teilnehmer war die 790 Kilometer lange Strecke eine sportliche und mentale Herausforderung. Nicht nur wegen ihres hochkarätigen Starterfeldes gilt die Veranstaltung als deutsches Pendant zur legendären italienischen Oldtimerfahrt Mille Miglia. Jeder der automobilen Klassiker hat seine eigene, oft wechselvolle Geschichte.

Die meisten Fahrerinnen und Fahrer werden sich den einzigartigen Flair der Bavaria Historic nicht nehmen lassen wollen und auch bei der nächsten Auflage wieder an den Start gehen.  

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser