Ein Verletzter bei Schwelbrand

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Hausham - Dichter Rauch ist am Donnerstag aus einer Zwischenwand eines Haushamer Altbaus gestiegen. Die Folge: Ein 52-jähriger Mieter erlitt eine Rauchvergiftung.

Laut Polizei führte ein stark erhitztes Ofenrohr im Bereich eines Mauerdurchbruchs in der Wohnung des 52-jährigen Haushamer Mieters zu einem Schwelbrand. Als gegen 8.40 Uhr dunkler Rauch durch die Ritzen der Zwischenwand in einer Wohnung des Altbaus drang, wurde die Feuerwehr alarmiert.

Die Feuerwehren Hausham, Schliersee, Miesbach und Agatharied waren mit mehr als 70 Helfern vor Ort und hatten den Brand sofort unter Kontrolle. BRK und Notarzt versorgten den Bewohner, der anschließend mit einer Rauchvergiftung stationär ins Krankenhaus Agatharied eingeliefert wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro. Der ebenso eingetroffene Bezirkskaminkehrermeister wird den ermittelnden Beamten der Kriminalpolizeistation Miesbach in Hinblick auf die Heizquelle, ein kleiner Werkstattofen, unterstützen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser