Mit Traktor verunglückt - 18-Jähriger stirbt

Oberhausen - Ein 18-Jähriger ist am Montag auf B16 mit einem Traktor tödlich verunglückt. Die Bundesstraße war während der Bergungsarbeiten gesperrt.

Der Ingolstädter fuhr mit seinem landwirtschaftlichen Traktor und zwei Anhängern - beide beladen mit Kartoffeln - von Ingolstadt Richtung Donauwörth. Im Auslauf einer leichten Linkskurve kam er auf der abschüssigen Fahrbahn aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei fuhr er mit dem rechten vorderen Traktorreifen auf das erste Stück einer abgesenkten Leitplanke.

Durch das Abheben hatte der 18-Jährige keine Kontrolle über das Gespann. Die beiden schweren Anhänger schoben nun von hinten gegen das Zugfahrzeug und der Traktor drehte sich schließlich auf das Dach. Nach rund 30 Metern kam der Traktor auf der linken Fahrzeugseite zum Stillstand. Der vordere Anhänger blieb auf allen vier Reifen und verkeilte sich mit der Vorderachse am Traktor. Der hintere Anhänger kippte seitlich um und die Ladung ergoss sich auf die Bundesstraße. Der Fahrer wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und kam zwischen dem Anhänger und Leitplanke zu liegen.

Der Notarzt versuchte, den 18-Jährigen zu reanimieren. Der Ingolstädter verstarb jedoch an der Unfallstelle. Zur ärztlichen Versorgung war zusätzlich ein Rettungshubschrauber mit Notarzt eingesetzt.

Die Bundesstraße 16 war bis 12 Uhr wegen Bergungsarbeiten total gesperrt. Der Verkehr wurde großräumig über Burgheim bzw. Rennertshofen umgeleitet. Zur Verkehrregelung waren die örtlichen Feuerwehren sowie die Feuerwehr Neuburg eingesetzt. Die Bergung der Ladung wurde vom THW Neuburg durchgeführt.

mm

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser