am Samstagabend

Norden des Kreis Ebersberg von Erdbeben erschüttert

  • schließen

Poing - Am Samstagabend hat ein Erdbeben den Norden des Landkreises Ebersberg erschüttert.

"Der Stoß konnte auch bei der Polizei wahrgenommen werden", bestätigte die Inspektion Poing gegenüber unserem Partnerportal merkur.de. Bürger in den Gemeinden Poing, Pliening und Markt Schwaben spürten den Erdstoß, es kam auch zu Schäden an einem Gebäude. Verletzt wurde niemand. Bereits im Dezember 2016 hatten sich zwei derartige Erdbeben ereignet, so der Merkur.

Die Bayernwerke, welche im Kreis Ebersberg Geothermie-Anlagen betreiben, wiesen bereits damals jede Verantwortung von sich. Allerdings wurde beim zweiten der Beben Ende Dezember 2016 die "Herdtiefe" mit drei Kilometern Tiefe angegeben. Dies würde genau dem Bohrfuß der Anlagen entsprechen, erklärte damals ein Experte gegenüber merkur.de.

hs

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Oliver Berg

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser