Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei entdeckt Klappmesser

Buben wollen sich frühzeitig mit Kondomen eindecken - aber eben nicht legal

Kondome
+
Buben stehlen Kondome.

Zwei Buben im Alter von zwölf und 13 Jahren haben versucht sich in einem Drogeriemarkt mit Kondomen einzudecken. Zahlen wollten die beiden aber nicht.

Nördlingen - Zwei Buben haben sich in Schwaben frühzeitig mit Kondomen eindecken wollen - aber nicht legal. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, hatten die zwölf und 13 Jahre alten Kinder am Vortag in einer Nördlinger Drogerie Verhütungsprodukte im Wert von etwa zehn Euro geklaut. Eine Verkäuferin erwischte die Schüler und rief die Polizei. 

Bei dem jüngeren Kondomdieb wurde dann auch noch ein verbotenes Klappmesser entdeckt, das dieser angeblich für seine „allgemeine Verteidigung“ dabei hatte. Die Erziehungsberechtigten mussten das strafunmündige Duo dann von der Inspektion abholen.

dpa

Im Dezember 2018 hat ein 14-jähriger Schüler aus Herrsching in Gilching einen Döner stehlen wollen. Wie Merkur.de* berichtet, wurde er von einer Hündin gestoppt. Dann stellte sich heraus, dass der Dönerdiebstahl nicht das einzige Vergehen des Jungen war.

Kommentare