Mann stirbt nach Wohnhausbrand - Vier Verletzte

Neustadt a.d. Donau - Ein Brand in einem Einfamilienhaus in Neustadt/Donau hat ein Todesopfer gefordert. Weitere Personen wurden verletzt. Was den Brand ausgelöst hat:  

Nach einem Feuer in einem Einfamilienhaus in Niederbayern ist am Dienstag ein 62 Jahre alter Bewohner in einer Regensburger Klinik gestorben. Nachbarn hatten den Mann und dessen siebenjährige Tochter in der Nacht zuvor aus dem brennenden Haus in Neustadt/Donau (Landkreis Kelheim) gerettet.

 Die 40 Jahre alte Ehefrau konnte zuvor bereits selbst aus dem Gebäude fliehen. Die Frau und das Mädchen seien ebenso wie zwei der Retter mit leichten Rauchvergiftungen in Krankenhäuser gebracht worden, berichtete die Polizei in Straubing.

 Möglicherweise war eine defekte Christbaumbeleuchtung Auslöser des Feuers.

dpa

Rubriklistenbild: © symbolbild

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser