Kastanien: Große User-Diskussion

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Hofwirtsbichl

Neubeuern – Knapp eine Woche nach dem Absägen zweier Kastanien, brodelt es in der Gemeinde immer noch. Auch die User diskutieren:

Der Bürgermeister von Neubeuern, Josef Trost, setzte vor rund einer Woche einen Beschluss der Gemeinde um, die Kastanien im Zuge einer Neugestaltung der Ortsmitte abzusägen. Seitdem kochen die Emotionen bei den Bürgern, die für den Erhalt der Kastanien stimmten, hoch. Sie strebten ein Bürgerbegehren an, das den Erhalt der Kastanien und des Hügels (Hofwirtsbichl) auf dem die Kastanien standen, sichern sollte.

Da die Kastanien bereits weg sind, konzentrieren sich die Initiatoren des Bürgerbegehrens, darunter Rainer Pawelke und Claus Hehle, jetzt auf den Hofwirtsbichl. Dabei beantragten sie am Montag, 29. Oktober, bei Gericht eine einstweilige Verfügung. Damit soll verhindert werden, dass der Hügel, genau wie die Kastanien, einfach zerstört wird, erklärt Rainer Pawelke gegenüber rosenheim24.de.

Mittlerweile hat der Bürgermeister von Neubeuern, Josef Trost, Stellung dazu genommen: Überraschend habe er am Dienstag vom Antrag auf eine einstweilige Verfügung erfahren. Mehr wollte er nicht sagen. "Das muss das Gericht entscheiden, was jetzt weiter passieren soll", erklärt Josef Trost.

Marktplatz danach:

Kastanien weg: So sieht es jetzt am Marktplatz aus

Marktplatz vorher:

Die Zank-Kastanien und ihre Verfechter

kmr

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser