Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nagelsmann erwartet Austragung von Gladbach-Spiel

Julian Nagelsmann
+
Münchens Trainer Julian Nagelsmann steht vor dem Spiel im Stadion.

Julian Nagelsmann richtet sich trotz der großen Corona-Personalprobleme nach aktuellem Stand auf eine Austragung des Rückrundenstarts mit dem FC Bayern gegen Borussia Mönchengladbach ein. „Wir haben uns die ganze Woche darauf vorbereitet, dass das Spiel stattfindet“, sagte Nagelsmann am Donnerstag. „Aktuell gehe ich davon aus, dass ich morgen um 20.

München - 30 Uhr in der Allianz Arena an der Seitenlinie stehen werde.“ Der Rückrundenstart ist für Freitag (20.30 Uhr/Sat.1 und DAZN) angesetzt.

Nagelsmann räumte ein: „Meine Aufgabe ist es weniger, Statuten zu lesen und Dinge mit der DFL zu diskutieren, sondern mich um die Mannschaft zu kümmern.“ Eine „herausfordernde Situation“ seien die vielen Corona-Fälle in seiner Mannschaft. „Ich kümmere mich darum, der herausfordernden, aber reizvollen Aufgabe gerecht zu werden, eine gute Mannschaft aufzustellen, eine gute Idee zu entwickeln.“

Nach seinem langen Corona-Ausfall ist Joshua Kimmich bereit für einen Einsatz in der Startelf. „Jo macht einen sehr guten Eindruck, ist natürlich glücklich, hat top körperliche Werte, ist sehr, sehr fit“, berichtete Nagelsmann. Der Münchner Profi-Kader würde mit mehreren Nachwuchsakteuren aufgefüllt. dpa

Kommentare