Überfall: Was ist in dem geforderten Paket?

+
Ein Foto vom Tatort: Die Forstamtstraße in der Nähe des Bad Reichenhaller Bahnhofs.
  • schließen

Bad Reichenhall - Einen Tag nach dem Überfall auf einen Paketfahrer fehlt der Polizei noch die heiße Spur. Hinweise erhofft man sich von dem Paket, das der Täter haben wollte.

"Hinweise sind schon bei uns eingegangen, aber wir haben noch keinen konkreten Tatverdächtigen", so ein Sprecher der Polizei am Freitagvormittag gegenüber BGLand24.de. Obwohl am Donnerstag schon ein relativ genaues Täterprofil erstellt werden konnte, will man sich noch mit einem Phantombild zurückhalten: "Abwarten, was die weiteren Hinweise ergeben."

Gefahndet wird nach dem Mann, der am Donnerstag gegen 10.45 Uhr in der Bad Reichenhaller Forstamtstraße einen Paketfahrer überfiel. Er attackierte ihn mit Pfefferspray und wollte ein bestimmtes Paket erbeuten. Der Versuch schlug fehl, der Täter flüchtete zu Fuß.

Was ist in dem Paket?

"Die Beschreibung des Täters kam unter anderem von einer Frau, die vom Täter auf der Flucht noch angerempelt wurde", erklärt die Polizei. Inzwischen sind die Beamten nicht nur auf der Suche nach dem Mann, sondern auch nach dem Paket, das er gewaltsam haben wollte: "Wir müssen schauen, ob das Paket überhaupt bei der Auslieferung am Donnerstag dabei war. Wenn ja, dann könnten sich dadurch natürlich neue Hinweise ergeben."

Überfall auf Paketboten in Bad Reichenhall

Der Täter trug einen Drei-Tage-Bart mit Kinnstreifen, sprach gebrochen Deutsch mit osteuropäischem Dialekt und war mit einer weiß-grauen Jacke und blauer Jeans bekleidet. Unter Telefon 0861/98730 (Kriminalpolizei Traunstein) oder 08651/9700 (Polizei Bad Reichenhall) werden Hinweise entgegen genommen: Wer kennt die beschriebene Person oder mögliche Aufenthaltsorte?

xe/bglred

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser